Sachsen erweitert Hilfsangebot für Drogenabhängige

Schkeuditz - Mehrfach Crystal-Abhängige können jetzt auch in einer neuen Wohnstätte am Sächsischen Krankenhaus Altscherbitz in Schkeuditz (Landkreis Leipzig) therapiert werden.

In Schkeuditz wurde eine neue Wohnstätte für die Therapie von Drogenabhängigen geschaffen. (Symbolbild)
In Schkeuditz wurde eine neue Wohnstätte für die Therapie von Drogenabhängigen geschaffen. (Symbolbild)  © 123RF

Sozialministerin Barbara Klepsch (CDU) sprach bei der Übergabe am Montag laut Mitteilung von einem wichtigen Beitrag zur Unterstützung dieser Suchtkranken. In 18 Einzelzimmern werden künftig chronisch mehrfach geschädigte Erwachsene mit Abhängigkeit von synthetischen Drogen untergebracht.

Für rund 2,15 Millionen Euro wurde ein denkmalgeschütztes Gebäude saniert und das Bettenhaus von 1888 zu einem Heim mit "offenem Herbergscharakter" umgebaut.

Landesweit werden drei solche Wohnstätten eingerichtet, wo diese Süchtigen neben der Therapie an einen strukturierten Tagesablauf herangeführt werden und sich in verschiedenen Arbeitsbereichen ausprobieren können - in Vorbereitung auf ihre Rückkehr in die Normalität.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0