Eklat in Jena! Scharfer Gegenwind für Merkel

TOP

Rundfunkrat schießt scharf gegen Burka-Sendung

TOP

Ist diese Barbie gefährlicher als Donald Trump?

2.622

Diese vier Städte wollen Diesel-Autos verbieten

3.016

Diese Spiele könnt ihr jetzt bei Facebook zocken

361
3.720

Horror-Unfälle: Doppelt so viele Tote auf Dresdens Straßen

Dresden - Weniger Unfälle sind kein Grund zur Freude: Zwar hat es in Sachsens Landeshauptstadt im vergangenen Jahr 16 mal weniger gekracht als im Jahr davor, doch die Zahl der Verkehrstoten hat sich mehr als verdoppelt. Im Schnitt verlor fast jeden Monat ein Mensch auf Dresdens Straßen sein Leben!
Nils Larsen (31) vom Dresdner ADFC will, dass gefährliche Stellen in der Stadt entschärft werden.
Nils Larsen (31) vom Dresdner ADFC will, dass gefährliche Stellen in der Stadt entschärft werden.

Von Eric Hofmann

Dresden - Weniger Unfälle sind kein Grund zur Freude: Zwar hat es in Sachsens Landeshauptstadt im vergangenen Jahr 16 mal weniger gekracht als im Jahr davor, doch die Zahl der Verkehrstoten hat sich mehr als verdoppelt. Im Schnitt verlor fast jeden Monat ein Mensch auf Dresdens Straßen sein Leben!

„Der positive langfristige Trend beim Rückgang der Verkehrsunfälle wurde auch im Jahr 2015 weiter fortgesetzt“, sagt Peer Barthel (45), Chef der Verkehrspolizeiinspektion. „Der Anstieg der Getöteten ist jedoch kritisch zu bewerten.“

Die Zahlen: 14472 Unfälle zählte die Polizei 2015 insgesamt, dabei 2160 Leicht- und 376 Schwerverletzte.

Schlimm: Elf Menschen verloren 2015 ihr Leben auf der Straße - im Jahr zuvor waren „nur“ fünf Menschen im Verkehr gestorben. Bei den meisten Unfällen mit Verletzten waren Vorfahrtsfehler die Ursache.

Am Abend des 26. November wurde eine Frau in der Dohnaer Straße bei einem Unfall getötet - nur einer von elf tragischen Fällen.
Am Abend des 26. November wurde eine Frau in der Dohnaer Straße bei einem Unfall getötet - nur einer von elf tragischen Fällen.

Besonders gefährdet sind nach wie vor Radfahrer: 1051 verunfallte Radfahrer gab es vergangenes Jahr, 2014 waren es 1117.

Für den ADFC allerdings nicht die entscheidende Zahl: „Es sind 2015 drei Radfahrer bei Unfällen gestorben“, so der Dresdner Chef Nils Larsen (31). „Es gibt immer noch zu viele gefährliche Stellen.“

Verkehrspolizeichef Barthel räumt ein: „Der Anteil der verunglückten Radfahrer ist mit 41 Prozent aller Verunglückten immer noch deutlich zu hoch. Hier gilt es insbesondere, weitere Anstrengungen zur Erhöhung der Radsicherheit zu unternehmen.“

Dennoch bleibt die Prognose für 2016 düster: Im aktuellen Jahr verloren bereits wieder drei Menschen auf den Straßen ihr Leben …

Nils Larsen (31) vom Dresdner ADFC will das gefährliche Stellen in der Stadt entschärft werden.
Nils Larsen (31) vom Dresdner ADFC will das gefährliche Stellen in der Stadt entschärft werden.

Fotos: Steffen Füssel, Roland Halkasch

Das passiert mit Frauen, die zu wenig Sex haben

10.054

Brennender Hühner-Transport mit Schneebällen gelöscht

1.221

Diese neue Schokolade soll nicht dick machen

1.059

Fast 40 Kilo abgenommen! So sieht Willi Herren nicht mehr aus

2.354

Probleme mit Sicherheitsgurten: Ford ruft 680.000 Autos zurück 

1.123

Raser baut heftigen Unfall, während er bei Facebook live ist

6.905

Wegen 40 Euro! 19-Jähriger erwürgt Mithäftling

3.171

Patientin sexuell missbraucht? Uniklinik-Arzt vor Gericht

4.147

670 Jobs weg: Endgültiges Aus für Kaufhaus Strauss

2.195

Eine Million sind betroffen! Hacker greifen Smartphones an

4.718

Eltern töten vierjährige Tochter mit Heroin und Ketamin

9.249

Finanzminister Söder steckt in Fahrstuhl fest!

1.032

Gestohlenes KZ-Tor aus Dachau in Norwegen wieder aufgetaucht?

2.401

"Jesus hat es befohlen" - Mann schlägt Freundin fast blind

2.240

Nach Scheidung! Mörtel macht erschreckendes Geständnis

10.506

Verfassungsschutz enttäuscht von Thüringer Linken

298

"Liebe deine Stadt": Poldi mit Liebeslied für seine Heimat

652

Thüringer soll online Waffen gegen Flüchtlinge verkauft haben

2.128

Freier bezahlt 100 Huren mit Falschgeld

3.800

Irre Eltern verheiraten ihre dreijährigen Zwillinge

2.728

Gefährlicher Heiratsschwindler endlich geschnappt

1.538

Betrunkener stoppt Noteinsatz mit Butterwurf

1.870

Tote bei schrecklichen Unwettern in Kolumbien 

370

Formel-1-Hammer: Weltmeister Rosberg tritt zurück

7.934

Ich kandidiere! Somuncu will Deutschlands erster türkischer Kanzler werden

4.555

Gisela May ist gestorben

3.522

Fußball-Revolution im DFB-Pokal: Ab sofort vierte Einwechslung 

1.503

Spinnt der? Mann macht Salto vor einfahrender U-Bahn

2.113

Sex-Lehrerin schlief mit Schüler und benotete ihn dafür

6.802

Was ist das? Tausende rosa Glibber-Kreaturen am Strand entdeckt

3.978

Prozess geht weiter: Lehrer soll Playmate gestalked haben

1.416

21 Jahre nach Hinrichtung: Mann freigesprochen

7.174

4000 Tote! Massengrab mitten in Berlin entdeckt

12.609

RB-Coach Hasenhüttl bestätigt Interesse von Arsenal

3.885

Er lieferte uns einen Megahit, doch jetzt hat er keinen Bock mehr aufs Singen

4.196

Welpe rettet Frauchen vor Vergewaltigung

4.660

Sie können nicht ohne einander: Diese beiden Stars heiraten wieder

8.382

Rentner jagt Marder mit Heißluftpistole und setzt Fassade in Brand 

2.029

Verbrennung dritten Grades! E-Zigarette explodiert in Hosentasche

2.503

Haut und Knochen nach 4 Kindern! Findet Ihr das noch schön?

4.714

Zweites Kind von Mila und Ashton ist da! Und es ist ein...

6.041

Europol warnt: IS-Terroristen planen neue Anschläge in Europa

3.745

Dieser Zettel rührt zu Tränen

9.109