Bulle büxt aus Schlachthof aus! Ein Happy End gibt's jedoch nicht

Kronach - Ein ausgebüxter Bulle hat in Oberfranken Polizei und Feuerwehr auf Trab gehalten.

Die Polizei musste das Tier am Ende erschießen. (Symbolbild)
Die Polizei musste das Tier am Ende erschießen. (Symbolbild)  © Friso Gentsch/dpa

Das ausgewachsene Tier sei am Freitagmorgen zum Schlachten auf das Gelände eines Schlachthofes in Kronach gebracht worden und beim Ausladen davongelaufen, teilte die Polizei per Pressemitteilung mit.

Der Bulle überquerte schwimmend einen Fluss, lief über Bahngleise und durch eine Kleingartenanlage.

Da das Tier nicht eingefangen werden konnte, entschieden sich die Beamten nach rund einer Stunde, das Tier zu erschießen.

Den Angaben zufolge beschädigte der Bulle zwei Zäune, verletzt wurde aber niemand.

Das Tier konnte seine Freiheit nur kurz genießen. (Symbolbild)
Das Tier konnte seine Freiheit nur kurz genießen. (Symbolbild)  © 123rf/coloss

Titelfoto: Friso Gentsch/dpa

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0