Asylheim Prohlis: Verletzte nach Schlägerei mit Wachpersonal

Die ehemalige Schule an der Boxberger Straße wird momentan als Asylunterkunft benutzt. Gegenwärtig sind 192 Asylbewerber dort untergebracht.
Die ehemalige Schule an der Boxberger Straße wird momentan als Asylunterkunft benutzt. Gegenwärtig sind 192 Asylbewerber dort untergebracht.

Von Eric Hofmann

Dresden - Keine ruhige Nacht: In der Notunterkunft in der Boxberger Straße gerieten am Montag vier Asylbewerber und der Wachdienst in Streit. Die Handgreiflichkeiten dauerten bis zum Morgen an, forderten mindestens zwei Verletzte.

„Wir ermitteln noch, was der Auslöser des Konflikts war“, sagte Polizeisprecherin Ilka Rosenkranz (38). „Es liegen wechselseitige Anzeigen beider Seiten vor.“

Fest steht: 22:55 Uhr kam es zwischen drei Syrern (21,24,26), einem Tunesier und den Sicherheitsmännern zu einem Handgemenge. Dabei wurde der 24-jährige Syrer und ein Wachmann (23) leicht verletzt.

Nachdem die Polizei geschlichtet hatte, musste sie gleich wieder anrücken. Zwei der Syrer (21,26), die bereits in das Gerangel verwickelt waren, hatten Scheiben der Unterkunft eingeschlagen, kamen dafür in Gewahrsam. Als sie um acht Uhr morgens wieder entlassen wurden, griffen sie erneut Wachleute (27, 43) an.

Da auch eine Flasche geworfen wurde, ermittelt die Polizei jetzt wegen gefährlicher Körperverletzung.

Fotos: Thomas Türpe


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0