Schlimm! 19 Schüler verletzt - Schulbus kracht in Haus
Top
Zweierbob-Damen bescheren Deutschland nächste Gold-Medaille
Top
Missbrauchs-Skandal erschüttert Dresdner Semperoper!
Neu
Schon wieder! Weltkriegsbombe in Frankfurt gefunden
Neu
757

Schlägereien, Feuer und Diebstahl: So viel hatte die Polizei an Silvester zu tun

Wenn die einen mit Feuerwerk und Sekt ins neue Jahr starten, müssen andere arbeiten. Für die Polizei in OWL verlief der Jahreswechsel gemischt.
Am Boulevard in Bielefeld fand trotz Böllerverbot ein Feuerwerk statt.
Am Boulevard in Bielefeld fand trotz Böllerverbot ein Feuerwerk statt.

OWL - Nicht alle konnten an Silvester mit Freunden oder Familie das neue Jahr begrüßen. Vor allem für die Polizei ist der Jahreswechsel meist mit viel Arbeit verbunden.

In Ostwestfalen-Lippe musste die Polizei zu insgesamt über 500 Einsätzen ausrücken. Von Bränden über Schlägereien bis hin zu Diebstählen und Einbrüchen war alles dabei.

BIELEFELD

Im Bereich des Polizeipräsidiums wurden 83 Einsätze verzeichnet. Dabei musste die Polizei vor allem ausrücken, weil Betrunkene randalierten. Elf Schlägereien mussten geschlichtet werden.

Immerhin: Sexualdelikte wurden dieses Mal nicht gemeldet. Dafür kam es zu einem Diebstahl und sieben Sachbeschädigungen. Bei mehreren Bränden wurden Mülleimer beschädigt.

KREIS HÖXTER

Im Gegensatz dazu verlief der Jahreswechsel im Kreis Höxter ruhig. Es kam nur zu 13 Einsätzen. Meistens handelte es sich dabei um Streitigkeiten, die schnell geschlichtet werden konnten.

KREIS GÜTERSLOH

Im Kreis Gütersloh verlief die Silvesternacht laut Polizei ebenfalls überwiegend friedlich. Mit 111 Einsätzen gab es vergleichbar viele wie im Vorjahr. 56 Mal hatten die Fälle direkt etwas mit Silvesterfeierlichkeiten zu tun.

16 Auseinandersetzungen, vier Schlägereien, 13 Sachbeschädigungen durch Böller, vier hilflose Personen, denen geholfen werde musste, acht kleine Brände, ein Automatenaufbruch sowie zwei betrunkene Autofahrer ist die Gesamtbilanz.

KREIS LIPPE

Die Polizei in Lippe musste in der Nacht von Silvester auf Neujahr 110 Einsätze erledigen. Glücklicherweise kam es nicht zu herausragenden Einsätzen, sodass man durchaus von einer relativ ruhigen Silvesternacht sprechen kann.

Die Einsätze hatten überwiegend mit dem Abfeuern von Raketen und zu viel Alkohol zu tun. Mindestens fünfmal kam es zu Sachbeschädigungen. Zwei Schlägereien mussten geschlichtet werden. Der Polizei wurden außerdem zwei Fälle gemeldet, bei denen jeweils eine Person durch Böller leicht verletzt wurde.

Zwölfmal wurde die Polizei zu Ruhestörungen gerufen. Bei durchgeführten Verkehrskontrollen fielen zwei Autofahrer durch Alkoholkonsum und drei Kraftfahrzeugführer wegen Fahrens ohne Führerschein auf.

KREIS HERFORD

Auch im Kreis Herford blieb die Nacht vergleichsweise ruhig. Mit rund 80 Einsätzen spricht die Polizei von einer normalen Silvesternacht. Fünfmal kam es zu Körperverletzungen.

KREIS PADERBORN

Mit 143 Einsätzen, davon 90 nach Mitternacht, ist der Kreis Paderborn Spitzenreiter in OWL. Hier mussten die Beamten im Vergleich zu 2016 öfter ausrücken. Am häufigsten wurden die Polizisten wegen Körperverletzungen und Ruhestörungen gerufen.

Viermal brannte es. Bei Schlägereien wurden sieben Menschen leicht verletzt. Sechs Männer kamen ins Gewahrsam, einer wurde wegen Diebstahls festgenommen.

Neben mehreren Einbrüchen gab es außerdem einige Brände, die allerdings meistens harmlos ausgingen. Bei einem Heckenbrand entstand ein Schaden in Höhe von 50.000 Euro.

Einem 30-Jährigen mussten Schreckschusswaffen abgenommen werden, mit denen er auf der Straße rumballerte. Eine 12-Jährige betrank sich so stark, dass sie in die Kinderklinik eingeliefert werden musste.

Um 7 Uhr kam es in Paderborn an der Westernmauer zu einer Schlägerei, bei der ein 27-jähriger Nigerianer durch einen Schlag mit einer Flasche auf den Kopf schwer verletzt wurde.

KREIS MINDEN-LÜBBECKE

Im Kreis Minden-Lübbecke wurde die Polizei zu 134 Einsätzen gerufen. Der Schwerpunkt lag in der Zeit von 2 Uhr bis 7 Uhr und bezog sich bei 50 Einsätzen auf Schlägereien, Randalierern und Sachbeschädigungen. Außerdem gab es sieben Brände.

Gegen 0.22 Uhr kam es in Minden auf dem Marktplatz zu einem unerfreulichen Zwischenfall: Zwei größere Personengruppen bewarfen sich gegenseitig mit Feuerwerkskörper. Die Polizei konnte den Streit aber schlichten.

In Bad Oeynhausen wurde gleich mehrfach eingebrochen. In Rahden musste ein Mann mit Schreckschusspistole festgenommen werden.

In ganz Nordrhein-Westfalen wurden insgesamt mehr Einsätze als im Vorjahr verzeichnet. Zwischen 19 Uhr und 6 Uhr am nächsten Morgen musste die Polizei rund 3800 Mal ausrücken. Das sind rund 400 mehr Einsätze als beim letzten Jahreswechsel.

Fotos: Jürgen Mahncke, dpa

Hat eine Frau ihren Ehemann niedergestochen?
Neu
Elfjährige stirbt in Freizeitpark: Rechtsstreit hört einfach nicht auf
Neu
"Die Sozis sind tot und schon lange nicht mehr echt"
Neu
Furchtbar! Frau wird beim Gassigehen von Hund angefallen und mehrfach gebissen
Neu
Krasse Ansage! Bachelor Daniel Völz hat's satt
Neu
Schwiegermutter die Kehle durchgeschnitten! War es Notwehr?
Neu
Top-5-Kandidatin packt aus: Favoritin soll Bachelor dreist hintergehen
Neu
Autos nur noch Schrott, nachdem 1000-Tonnen-Güterzüge kollidieren
Neu
Wer hat den Riesen-Penis in den Schnee gemalt?
Neu
Nach geheimnisvollem Post: Sarah Lombardi spricht über ihren Traummann!
Neu
Gibt es neue Beweise im Skandal-Schlachthof für McDonald's?
Neu
Schwiegervater und Kinder attackieren Ehemann
Neu
Traurige Gewissheit: Vermisste Lehrerin aus Taucha ist tot
Neu
Hast Du Lust, bei uns mitzumachen?
134.367
Anzeige
Vermisste Jugendliche Madita (14) und Jason (16) sind wieder da
Neu
Update
Polizei fasst mutmaßlichen Rohrbomben-Bastler
Neu
Technisches Problem! Lufthansa-Jumbo muss umkehren
Neu
Erhöhte Polizeipräsenz nach Gewalttaten unter Flüchtlingen
Neu
Einmal umgeknickt und aus der Traum!
7.447
Anzeige
Frau schlitzt Verlobtem aus Eifersucht die Hoden mit Diamantring auf
Neu
Jetzt endgültig! Stückel-Kommissar muss lebenslang hinter Gitter
Neu
41-Jähriger wollte Ex-Kollegen verbrennen
Neu
Garderobenfrau per Kopfschuss getötet: Urteil für "Lasermann" gefallen
Neu
Arbeiter stürzt aus 10 Metern Höhe in den Tod
Neu
Aus heiterem Himmel: Sportler stürzt 50 Meter in die Tiefe
Neu
Knast für syrischen Gefährder
Neu
Haft für tödlichen Angriff mit Samurai-Schwert
47
"Bild" fällt auf Satire rein und startet Schmutzkampagne
2.080
Dieser Einsatz stinkt zum Himmel! Hier ist ein Gülletank geplatzt
1.428
Junge (12) von Auto erfasst: Gaffer machen Fotos und helfen nicht
1.695
Mit Polizei-Eskorte zum Kreißsaal: Werdender Vater findet Krankenhaus nicht
1.142
Beamte retten Schäferhund aus fünf Meter Höhe
933
69-Jähriger läuft gefesselt auf Straße, aber keiner will ihm helfen
2.334
Nachbarn denken Autofahrer ist betrunken, doch in Wahrheit kämpft er um sein Leben!
2.427
Trotz Überlastung: Terrorermittler im Fall Amri fand Zeit für Nebenjob
1.094
Blutiger Angriff: Küchenhilfe attackiert Kollegen mit Hackmesser!
1.490
Falsch abgebogen: Autofahrer landet in Treppenhaus!
1.970
Daimler-Betriebsräte distanzieren sich von rechten Kollegen
1.027
Werden sie unterschätzt? Wie gefährlich sind Islamisten-Frauen?
1.766
Autos komplett zerstört! 29-Jährige stirbt bei Horror-Unfall in Kurve
5.863
Tödliche Medikamentenversuche an Kindern: Arzt verabreichte in 61 Fällen falsche Medizin
1.497
Krieg in Syrien: Stammen die Türken-Panzer etwa aus Hessen?
1.762
Mann bekommt keine Bratwurst, dann zieht er plötzlich eine Waffe
1.682
Entwarnung nach Evakuierung am Ostbahnhof
280
Update
Horror-Busfahrt! Studentin wird im Gepäckraum eingeschlossen
2.061
Taxifahrer hilft Polizei, indem er Taschendieben hinterher fährt
1.073
Kinderhasser versteckt Rasierklingen auf Spielplatz
1.438
Grundschule geschlossen: Knapp 90 Kinder mit Noroviren infiziert
3.415
Hier jubelten Tausende Hitler zu, das soll jetzt aus dem Gelände werden
255
Sex-Attacke: Studentin wird auf Toilette überfallen
4.625