Schlaflos in Leipzig: Die Bahn bringt halb Mockau um den Verstand

Arbeiten der Deutschen Bahn sorgen derzeit für schlaflose Nächte in Leipzig-Mockau (Symbolbild).
Arbeiten der Deutschen Bahn sorgen derzeit für schlaflose Nächte in Leipzig-Mockau (Symbolbild).  © DPA

Leipzig - Und rumms! Immer wieder kracht es des Nachts in Leipzig-Mockau. Die Folge: Anwohner wälzen sich schlaflos in den Betten. Grund sind Arbeiten der Deutschen Bahn.

Gegenüber der LVZ mokiert sich eine Anwohnerin: "Wir Anwohner werden ab etwa 23 Uhr bis in den Morgen von dem immensen Geräusch einer Ramme terrorisiert."

Das tonnenschwere Gerät rammt im Leipziger Norden Oberleitungsmasten in die Erde - mit leidlichen Folgen für die Mockauer. Und die müssen den nächtlichen Lärm wohl noch Wochen über sich ergehen lassen.

Erst Ende des Monats werden die Arbeiten zum Bahn-Projekt "Deutsche Einheit" abgeschlossen sein. Und bis dahin soll's noch einige Male "rummsen": Am 19., 20., 21., 26., 27. und 28. Juni wird jeweils die Ramme im Einsatz sein.

Die Bahn versucht indes zu beschwichtigen. Die Arbeiten tagsüber zu verrichten, sei aufgrund des hohen Zugverkehrs nicht möglich. Zudem würden Anwohner stets informiert werden, so ein Bahn-Sprecher.

Unter www.vde8.de können sich Betroffene über die weiteren Baumaßnahmen zusätzlich erkundigen. Wer den Lärm als besonders unerträglich erlebt, erreicht unter 0341/968 59 68 die zuständige Bauüberwachung.

Titelfoto: DPA


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0