"Schlag den Star": Nicht alle gönnen Vanessa Mai den Sieg über Luna Schweiger

Stuttgart/Köln - Bei "Schlag den Star" trafen am Samstagabend Luna Schweiger (22) und Schlagerstar Vanessa Mai (27) aufeinander - die knappe Entscheidung am Ende schmeckte nicht allen.

Kämpften am Samstag gegeneinander: Luna (links) und Vanessa.
Kämpften am Samstag gegeneinander: Luna (links) und Vanessa.  © Montage: dpa, dpa

Bei den stundenlangen Fernseh-Spielchen gab es offenbar ungleiche Voraussetzungen für die beiden Kandidatinnen. Etwa bei der Challenge "Reck-Drehung".

Da sollten die Damen so viele Umdrehungen an dem Sportgerät schaffen wie möglich. Wie die Bild schreibt, durfte Vanessa die Turntechnik von Til Schweigers (55) Tochter nicht verfolgen. Dazu war sie mit Maske und Kopfhörer versehen worden. Anders jedoch bei Luna. Die 22-Jährige durfte zugucken.

Eine Userin auf Twitter echauffierte sich: "Also dass Vanessa beim ersten Mal nicht zugucken durfte, verstehe ich ja noch... aber wieso darf Luna jedes Mal gucken? Wäre Vanessas Taktik besser, hätte Luna ja einen Vorteil."

Beim Spiel "Kinofilme" monierte die Schlagersängerin dann laut Zeitung einen möglicherweise defekten Buzzer mit dem Satz: "Lunas geht viel schneller!"

Vanessa bedankt sich bei Luna

Nach der Show bedankten sich beide auf Instagram bei ihren Fans. Links Luna, rechts Vanessa. (Screenshots)
Nach der Show bedankten sich beide auf Instagram bei ihren Fans. Links Luna, rechts Vanessa. (Screenshots)  © Screenshots Instagram.com/Luna Schweiger, Instagra

Nach dem 13. Spiel zog dann die zurück liegende Vanessa an Luna vorbei - und strich am Ende die Siegprämie (100.000 Euro) ein.

Schauspiel-Vater Til ("Inglorious Basterds") tröstete seinen Spross auf Instagram: "Luna, you rocked the show!!! We are all so fuckin' proud of you!!!" ("Luna, Du hast die Show gerockt!!! Wir sind alle so verf... stolz auf Dich!!!")

Die 22-Jährige selbst schireb in ihrer Instagram-Story an ihre Fans: "Vielen Dank für all die lieben Nachrichten! Von Euch, von dem Abend... meine Nerven sind am Ende."

Auch Siegerin Vanessa wandte sich nach dem Spiele-Marathon an ihre Follower: "Vielen, vielen, vielen Dank! Ich hab' Euren Support sooo krass gespürt im Studio." Und an ihre Konkurrentin: "Vollen Respekt, ich hatte wirklich zu knabbern und zu kämpfen. Hat mich sehr gefreut, dass ich gegen Dich spielen durfte."

Nicht alle Zuschauer gönnten der 27-Jährigen den Sieg. Auf Twitter schrieb etwa eine Userin: "Ich heiße zwar auch Vanessa, aber ich war definitiv auf Lunas Seite." Ein anderer ätzte: "Vanessa Mai, ich kannte Dich bis heute Abend nicht. Und merke, wie schön das war."

Widerum ein anderer Nutzer konnte mit beiden Frauen nichts anfangen: "Jede durchschnittlich gebildete Frau hätte die Show heute locker gewonnen, ist ja unfassbar, wie doof sich diese zwei Hühner angestellt haben."

Titelfoto: Montage: dpa, dpa

Mehr zum Thema TV & Shows:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0