Gewaltige Explosion und Flammen-Inferno in Wohnblock: Vier Verletzte!

Top

Buch streut grauenhafte Gerüchte! Wurden Jungen im Vatikan zum Oralsex gezwungen?

Top

Die ganz ganz große Liebe: Natalia und ihr Yotta schweben auf Wolke 7

Neu

Sängerin wird verhaftet, weil sie verfüherisch Banane lutscht

Neu
1.602

Schlaglöcher. Die schlimmsten Pisten der Stadt

Dresden - Wenn die Sonne strahlt, tut der Chef des Straßen- und Tiefbauamts das auch: Wegen des milden Winters rechnet Reinhard Koettnitz (60) mit wenig neuen Schlaglöchern. Nur ein halber Grund zur Freude, denn die alten sind noch immer da.
Reinhard Koettnitz - Straßen- und Tiefbauamts-Chef zur Schlagloch-Lage nach dem Winter.
Reinhard Koettnitz - Straßen- und Tiefbauamts-Chef zur Schlagloch-Lage nach dem Winter.

Von Eric Hofmann

Dresden - Wenn die Sonne strahlt, macht der Chef des Straßen- und Tiefbauamts das auch: Wegen des milden Winters rechnet Reinhard Koettnitz (60) mit wenig neuen Schlaglöchern. Nur ein halber Grund zur Freude, denn die alten sind noch immer da.

„Das wird keine Million“, schätzt Reinhard Koettnitz die bisherigen Winterschäden an Dresdens Straßen ein. Das ist richtig wenig: „Im Schnitt richtet ein Winter bei uns zwischen zwei und drei Millionen Euro an Schäden an. Zwischen 2010 und 2011 waren es sogar acht Millionen.“

Auch an einer weiteren Stelle sparen Dresdens Straßenwärter:

Obwohl der Winterdienst an rund 70 Tagen ausrücken musste, kamen nur 2500 Tonnen Streusalz auf die Straßen. 2011 waren es 10.000 Tonnen.

Sanierungsbedarf in Dresden: 20 Prozent der Straßen müssten dringend repariert werden.
Sanierungsbedarf in Dresden: 20 Prozent der Straßen müssten dringend repariert werden.

Kurios: Zwar spart die Stadt Geld, wenn sie weniger Salz verbraucht, muss dafür aber auch eine Strafe an Lieferanten zahlen: „2014 waren das 10.000 Euro“, so Koettnitz. „Dieses Jahr müssen wir bestimmt wieder zahlen.“

Trotzdem: Insgesamt hat das Straßen- und Tiefbauaumt durch den milden Winter rund zwei Millionen mehr in der Tasche!

Geld das dringend benötigt wird, denn es werden trotzdem immer mehr Schlaglöcher. „Wir können nicht so schnell reparieren, wie neue Schäden hinzukommen“, sagte der Straßen-Chef. „Wir hoffen, dem dieses Jahr wenigstens ein bisschen entgegenwirken zu können.“

Rund 20 Prozent der Dresdner Straßen müssten dringend repariert werden. Die schlimmsten Pisten: Die Gostritzer Straße, die Marienberger und auch die Caspar-David-Friedrich-Straße befinden sich teilweise in einem katastrophalen Zustand.

Spezialauto soll die Straßen abscannen

Oben Kameras, unten Sensoren: Dieses Spezialauto soll Dresdens Straßen unter die Lupe nehmen.      Messtechniker Hermann Beuchel (61) putzt nochmal den Laser.
Oben Kameras, unten Sensoren: Dieses Spezialauto soll Dresdens Straßen unter die Lupe nehmen. Messtechniker Hermann Beuchel (61) putzt nochmal den Laser.

Wie steht’s eigentlich genau um Dresdens Straßen? Das will das Rathaus jetzt herausfinden und schickt Hightech für 157.000 Euro auf die Piste. Ab April soll ein Spezialwagen der Firma „Lehmann+Partner“ insgesamt 695 Kilometer des städtischen Straßennetzes unter die Lupe nehmen.

Das Auto ist mit sieben hochauflösenden Kameras, aber auch Sensoren, Laser-Scannern und GPS ausgestattet.

Dabei sind beispielsweise die Sensoren so empfindlich, dass sie Risse im Straßenbelag bereits ab einer Breite von einem halben Millimeter registrieren.

Der Laser wandert unterdessen eine Million Mal in der Sekunde über die komplette Straßenbreite. Zusammen mit den Kameraaufnahmen entsteht so eine 3D-Modell, das Absenkungen deutlich macht. Bisher wurden die Straßen einfach abgelaufen und Auffälligkeiten in ein Protokoll notiert.

Das rät der Experte im Schadensfall

Die Rechtsprechung erwartet, dass sich ein Fahrer auf schlechte Straßenzustände einstellt. Schaden wie Schadenshergang muss der Geschädigte nachweisen. Um nicht später mit leeren Händen dazustehen, ist es wichtig, Straßenzustand und Schaden mit Fotos zu dokumentieren und die Polizei zu informieren.

Adressen und Telefonnummern von Zeugen sollten gleich notiert werden.

Das rät auch ADAC-Experte Marcel Lange (32): „Am besten mit einem Lineal das Schlagloch ausmessen und alles dokumentieren.“ Dann bleibt man nicht auf dem Schlaglochschaden sitzen und kriegt im besten Fall eine Erstattung von der Versicherung.

Fotos: Thomas Türpe, Holm Helis

Hier wird U-Bahn-Schläger von der Polizei ruhig gestellt

Neu

Svenja starb bei der Loveparade: Ihr Vater kämpft für sie

Neu

Schwerer Frontalcrash: Geschockter Fahrer flieht von der Unfallstelle

Neu

Rätselhaftes Symbol auf dem Smartphone macht alle verrückt

Neu

Häufiger als gedacht: So schnell passieren Sexunfälle im Alltag

81.157
Anzeige

16-jährige Artistin stürzt mehrere Meter in die Tiefe

Neu

19 Tote und acht Verletzte bei schrecklichem Wohnhausbrand

Neu

Täglich neue Schnäppchen auf Amazon!

22.908
Anzeige

Nach elf Jahren gibt es "nur" noch 30 Risiken auf Pannen-BER

Neu

Verloren gegangener Junge erkennt seine Familie auf Fotos

Neu

Mann kann einfach nicht fassen, was er da in seinem Wasserglas findet

Neu

Hast Du Lust, bei uns mitzumachen?

84.500
Anzeige

Erstickungstod! So gefährlich kann der Besuch in einer Shisha-Bar werden

Neu

Riesiger Christbaum löst Polizei-Einsatz aus

Neu

"Kranke Welt"! Bachelorette-Star ist Katja Krasavice ein Dorn im Auge

Neu

Gefühlt minus 15 Grad! Der Brocken friert ein

Neu

Darum entschied sich Sports-Kanone Leo für die Amputation seines Beines

Neu

Studenten der Uni Leipzig fordern: Hetz-Professor muss gehen!

Neu

Radfahrer tödlich verunglückt: Zwei Autos überfahren 38-Jährigen

4.556

Massencrash mit Rettungsdienst: Mehrere Verletzte

4.430

Trick der Pharma-Industrie? Millionen Menschen über Nacht erkrankt

9.102

So kreativ demonstrierten Atomwaffen-Gegner auf Berlins Straßen

135

Zehnjähriges Kind ruft Polizei: Mutter erstochen im Flur gefunden

17.535

Fiese Eiterbeulen an künstlichen Fingernägeln

4.889

Obenauf! Anastacia besteigt höchsten Kirchturm der Welt

1.543

Nachts um drei: Verfolgungsjagd endet mit Schuss und ordentlich Blechschaden

2.712

"Tatort"-Legende Justus Pankau ist tot

1.336

So viel Spinnen isst du wirklich im Schlaf

11.435

Video: Dieser Löwe wartet hier nur noch auf seinen Tod

6.807

Geht die Welt morgen unter? Frau entdeckt mysteriöse Spuren am Himmel

24.495

Rentnerin checkt erst nach einer Woche, dass sie den Rekord-Jackpot geknackt hat

2.391

Affäre mit Brad Pitt? Kate Hudson packt aus

6.980

Macht Baby GZSZ-Jörns Hanna Weig einen Strich durch die Brautkleid-Suche?

2.402

Schwangere macht Fotos mit 20.000 Bienen, dann stirbt ihr Baby

26.828

Shitstorm gegen Sara Kulka: "Sperr' Dich mit Deinen Kindern zu Hause ein!"

4.093

Verkehrskontrolle: Polizist fürchtet um sein Leben und schießt

5.847

Tragisches Schicksal: Vor 28 Jahren hörte dieser Mann auf zu wachsen

2.375

20-Jähriger verliert bei Horror-Crash sein Leben

17.599

Jana Ina schwer enttäuscht! Hier rechnet sie mit den Männern ab

12.229

Armut in Deutschland ist für viele ein großes Problem

1.359

Nur drei Wochen nach seinem Bruder! Nächster Star von AC/DC ist tot

9.310

Betrunkener wählte 300 mal den Notruf, um zu quatschen

821

Nach dem Aus: Trinkt Thüringens Präsident jetzt nur noch Vita Cola?

1.703

Polizei gnadenlos! Fußball-Ultras müssen Führerschein abgeben

4.942

Tattoos ohne Ende: Das ist Gina-Lisas neuester Körperschmuck

1.920

Junge will im Fluss schwimmen und wird von Krokodil getötet

2.379

"Adam sucht Eva": Bastian Yotta und Natalia Osada sind ein Paar

13.239

Mehr als die Hälfte der Asyl-Sporthallen können nicht genutzt werden

2.931

15-Jährige brechen in Schule ein, aber nicht zum Lernen!

1.134

Wer kann einsamen Opa seinen Herzenswunsch erfüllen?

5.203

Rohe Eier und Böller als Wurfgeschosse: Warum eine 16-Jährige plötzlich ausrastete

1.313

Drama in Macao: Motorrad-Pilot stirbt nach Unfall auf der Rennpiste

4.885

Horror-Modeschau gegen Pelz: So protestieren Halbnackte gegen Breuninger

2.193

Tödliches Überholmanöver: Traktor mit zwei Anhängern überfährt Radfahrer

25.219

Aus Mitleid! Fußball-Schiri bricht Partie beim 25:1 ab

5.529