Schlammlawine rollt durch Thüringer Dorf und richtet großen Schaden an

Gumperda - Eine Schlammlawine hat sich am Mittwochabend infolge eines Unwetters durch das Dorf Gumperda nahe Jena ergossen und für großen Schaden gesorgt.

Teilweise stand das Wasser einen halben Meter hoch.
Teilweise stand das Wasser einen halben Meter hoch.  © DPA

Nach Angaben der Feuerwehr flossen Teile von Feldern einer Hanglage durch den Ort. Die Straße stand im Dorf rund 20 Zentimeter, stellenweise sogar bis zu einem halben Meter unter Wasser und Schlamm.

Die Feuerwehr beseitigte den Schlamm mit schwerem Gerät und rund 20 Einsatzkräften.

Auch einige vollgelaufene Keller mussten ausgepumpt werden, einem Anwohner spülten die Schlammmassen sogar die Pflastersteine vom Hof, Keller standen bis unter die Decke unter Wasser.

Ein Sprecher sagte, bei schweren Regenfällen sei es in dem Ort schon mehrfach zu ähnlichen Schlammlawinen gekommen.

Mit schwerem Gerät mussten die Schlammmassen abtransportiert werden.
Mit schwerem Gerät mussten die Schlammmassen abtransportiert werden.  © Thüringen112.de/Johannes Krey
Teilweise wurden auch Steine aus dem Boden geschwemmt.
Teilweise wurden auch Steine aus dem Boden geschwemmt.  © Thüringen112/Johannes Krey

Titelfoto: DPA

Mehr zum Thema Thüringen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0