Anwohner wollen legendäres Werner-Rennen verhindern

Schleswig/Hartenholm - Mit einer einstweiligen Verfügung wollen Anwohner die geplante Neuauflage des legendären "Werner"-Rennens in Hartenholm im Kreis Segeberg verhindern.

Mit seinem "Red-Porsche-Killer" will "Brösel" seinen Rivalen besiegen.
Mit seinem "Red-Porsche-Killer" will "Brösel" seinen Rivalen besiegen.  © dpa/Carsten Rehder

Der Antrag auf Erlass einer einstweiligen Anordnung sei eingegangen, "eine Entscheidung ist allerdings noch nicht konkret absehbar", sagte ein Sprecher des Verwaltungsgerichts Schleswig am Donnerstag der Deutschen Presse-Agentur.

In dem Eilantrag gehe es um die Gefährdung von Tieren und die Gefahr von Bränden.

Behörden und Veranstalter haben nun Gelegenheit zur Stellungnahme. Die Hamburger Rechtsanwältin Andrea Brümmer vertritt in der Sache nach eigenen Angaben 14 Anwohner.

Offizielle Informationen oder Aufforderungen zu einer Stellungnahme zu dem Antrag der Hamburger Anwältin haben die Veranstalter eigenen Angaben zufolge noch nicht.

"Wir arbeiten sehr sorgfältig daran, die Bürger der Gemeinden ausführlich über alle Planungen zu informieren, nehmen Beschwerden sehr ernst und wollen Lösungen finden."

Rötger Feldmann (l) hockt mit Porschefahrer Holger "Holgi" Henze hinter seinem legendären "Red-Porsche-Killer Dragster.
Rötger Feldmann (l) hockt mit Porschefahrer Holger "Holgi" Henze hinter seinem legendären "Red-Porsche-Killer Dragster.  © DPA

Daneben gibt es den Antrag auf einstweilige Anordnung von Auflagen. "Darin richtet sich ein Anwohner gegen die Behörde mit der Forderung entsprechende Auflagen gegen Lärm und Staub zu erteilen", teilten die Veranstalter des Festivals am Donnerstag mit.

Der Anwohner tue dies präventiv "ohne von den geplanten Vorgaben der Behörde zu wissen".

Die Veranstalter des viertägigen Festivals auf dem Flugplatz Hartenholm (Kreis Segeberg) vom 30. August bis 2. September rechnen mit bis zu 50.000 Fans.

Höhepunkt soll das Rennen zwischen dem Comiczeichner Rötger "Brösel" Feldmann mit seinem Motorrad "Red Porsche Killer" gegen den roten Porsche seines Kumpels und Kieler Kneipenwirts Holger "Holgi" Henze sein.

Mit einem umfangreichen Verkehrskonzept wollen die Veranstalter verhindern, dass der Verkehr ähnlich wie 1988 zum Erliegen kommt. Um das eigentliche Rennen herum versprechen die Veranstalter für Ende August Europas größtes Motorsport-Event.

Acht Rennserien, vier Rennstrecken sind geplant. Mehr als 80 Bands sind angekündigt, darunter BAP, Fury in the Slaughterhouse, Santiano und natürlich Torfrock.

Das erste Rennen vor mehr als 200.000 "Werner"-Fans hatte Brösel 1988 auf dem Flugplatz wegen eines Schaltfehlers gegen Henze verloren. Auch eine erste Neuauflage 2004 auf dem Lausitzring entschied der Wirt für sich.

Rötger Feldmann ist der Zeichner des legendären "Werner Beinhart!"-Comics.
Rötger Feldmann ist der Zeichner des legendären "Werner Beinhart!"-Comics.  © DPA