"Der kleine Prinz" kann jetzt auch Erzgebirgisch

Schlettau - "Mer ka ner miet'n Herz gut sah." Diesen Satz haben schon viele Leute gelesen - allerdings in der hochdeutschen Variante: "Man sieht nur mit dem Herzen gut." Er stammt aus dem Literaturklassiker "Der kleine Prinz" von Antoine de Saint-Exupéry (1900-1944). Der Schlettauer Andreas Göbel (43) hat die Erzählung erstmals ins Erzgebirgische übersetzt.

Andreas Göbel (43) arbeitete bei der Übersetzung mit Hilfe einer eigens angelegten Datenbank.
Andreas Göbel (43) arbeitete bei der Übersetzung mit Hilfe einer eigens angelegten Datenbank.  © Uwe Meinhold

Göbel betreibt die Webseite erzgebirgisch.de - ein interaktives Wörterbuch der erzgebirgischen Mundart. Das hatte im November 2018 das Interesse des Verlags Edition Tintenfass geweckt.

"Ich habe zur Probe zunächst die ersten zwei Kapitel übersetzt. Dabei habe ich einfach drauflosgeschrieben", so Göbel. Neben Tipps von seiner ehemaligen Deutschlehrerin nutzte der selbstständige Softwareentwickler sowohl eine deutsche als auch die originale französische Version des Werks als Vorlage. "Da ich kein Französisch kann, habe ich mir den kompletten Text von Google Translator übersetzen lassen."

Mithilfe einer speziellen Datenbank stellte er sicher, Wörter mit denselben Anfangs- oder Endbuchstaben in der Übersetzung auf eine Art und Weise zu schreiben. "Denn Erzgebirgisch ist nicht gleich Erzgebirgisch", sagt Göbel. Aus "davor" und "dazu" wurde zum Beispiel "dorvor" und "dorzu", aus "suchen" und "riechen" "suhng" und "riehng".

Das Werk ist ab sofort in limitierter Auflage (300 Exemplare) für 16 Euro in Buchläden oder unter prinz@erzgebirgisch.de erhältlich. Bei Edition Tintenfass erschien "Der kleine Prinz" bereits in rund 120 verschiedenen Dialekten und Sprachen.

Bilder über und unter dem Text helfen dabei, die Geschichte auch auf Erzgebirgisch zu verstehen.
Bilder über und unter dem Text helfen dabei, die Geschichte auch auf Erzgebirgisch zu verstehen.  © Uwe Meinhold
Den Literaturklassiker "Der kleine Prinz" gibt es jetzt auch auf Erzgebirgisch.
Den Literaturklassiker "Der kleine Prinz" gibt es jetzt auch auf Erzgebirgisch.  © Uwe Meinhold

Titelfoto: Uwe Meinhold

Mehr zum Thema Erzgebirge:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0