Männel-Doktor warnt vor Stromschlag unterm Weihnachtsbaum

Schlettau - Wolf-Dietrich Müller (75) kommt derzeit aus dem Arbeiten gar nicht mehr raus. Der Erzgebirger ist selbsternannter Männel-Doktor und macht zerbrochene Engel, Pyramiden und Co. wieder heil.

Bei den Arbeiten kommt es auf jedes Detail an, immer wieder kommt die Lupe zum Einsatz.
Bei den Arbeiten kommt es auf jedes Detail an, immer wieder kommt die Lupe zum Einsatz.  © Klaus Jedlicka

In der Zeit, in der viele ihr erzgebirgisches "Weihnachtszeich" vom Dachboden holen, hat er besonders viel zu tun. Und: Manche Deko ist lebensgefährlich!

Die Schwibbögen stehen bald wieder in den Fenstern, Pyramiden drehen sich auf dem Stubentisch, und Räuchermänner "raachen" vor sich hin. Ärgerlich ist es, wenn die gute erzgebirgische Holzkunst über die Jahre in Mitleidenschaft gezogen wurde.

Doch für solche Fälle gibt es ja den Männel-Doktor Wolf-Dietrich Müller: "Vor 60 Jahren habe ich als Lehrling angefangen, kaputte Holzkunst zu reparieren", erklärt der Erzgebirger. Seit der Rente hat der einst selbstständige Elektriker besonders viel Zeit, sich seinem Hobby zu widmen.

Ganz nebenbei sorgt der Männel-Doktor dabei auch für die Sicherheit rund um den Gabentisch. "Viele bringen Schwibbögen oder Pyramiden zu mir, die lebensgefährlich sind", so Müller. Schuld sind oft blanke Stellen, die nicht isoliert sind, oder Drähte, die an den Seiten herausragen. "Ich bau das dann wieder. Bei mir verlässt nichts die Werkstatt, was nicht 100 Prozent sicher ist."

Die Handfertigkeit von Wolf-Dietrich Müller hat sich mittlerweile in ganz Deutschland herumgesprochen. "Ich habe unter anderem Aufträge aus Hamburg und Baden-Württemberg."

Ein Ende seiner Arbeit ist noch längst nicht in Sicht. "Ich mache das so lange, wie ich kann", sagt Müller. Und im Notfall greift ihm Schwiegertochter Sandra unter die Arme. ISM

Wolf-Dietrich Müller (75) repariert seit Jahrzehnten alte Weihnachts-Deko. Diese Figuren haben schon 150 Jahre auf dem Buckel.
Wolf-Dietrich Müller (75) repariert seit Jahrzehnten alte Weihnachts-Deko. Diese Figuren haben schon 150 Jahre auf dem Buckel.  © Klaus Jedlicka

Titelfoto: Klaus Jedlicka

Mehr zum Thema Erzgebirge:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0