Cuxhaven: Nach tödlicher Messerattacke ermittelt jetzt die Mordkommission!

Cuxhaven - Nach der tödlichen Messerattacke auf einen 24-Jährigen in Cuxhaven sitzt ein 36 Jahre alter Tatverdächtiger in Untersuchungshaft.

Ein Polizist steht im Regen vor einem Streifenwagen dessen Blaulicht leuchtet (Symbolbild).
Ein Polizist steht im Regen vor einem Streifenwagen dessen Blaulicht leuchtet (Symbolbild).  © DPA

Am Donnerstagabend wurde der Syrer (24) auf offener Straße in der Cuxhavener Brahmsstraße niedergestochen und verstarb kurz darauf in einem Krankenhaus.

Daraufhin richtete die Polizeiinspektion Cuxhaven eine Mordkommission ein und suchte rund um den Tatort nach Zeugen.

Dank zahlreicher Hinweise aus der Bevölkerung und den zügigen Ermittlungen, geriet alsbald ein 36-jähriger Mann aus Cuxhaven, der ebenfalls aus Syrien stammt, in Verdacht.

Der dringend Tatverdächtige sei in Cuxhaven vorläufig festgenommen worden, erklärte die Polizei am gestrigen Sonntag. Das Motiv der Tat ist nach derzeitigem Ermittlungsstand mit großer Wahrscheinlichkeit ein Streit aus persönlichen Gründen.

Die Staatsanwaltschaft Stade hatte wohl noch am Sonntagabend beim zuständigen Amtsgericht Haftbefehl gegen den 36-Jährigen erwirkt.

Der Mann befindet sich inzwischen in einer niedersächsischen Justizvollzugsanstalt. Der Beschuldigte bestreitet die Tat.

Das Wattenmeer in Cuxhaven an einem nebligen Tag (Symbolbild).
Das Wattenmeer in Cuxhaven an einem nebligen Tag (Symbolbild).  © DPA

Mehr zum Thema Hamburg Crime:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0