Er wollte nur helfen: Junger Mann prügelt Streitschlichter ins Koma

Das Opfer musste im Krankenhaus ins künstliche Koma versetzt werden. (Symboldbild)
Das Opfer musste im Krankenhaus ins künstliche Koma versetzt werden. (Symboldbild)  © DPA

Schlüchtern - Beim Schlichten eines Streits ist ein junger Mann in Schlüchtern (Main-Kinzig-Kreis) schwer verletzt worden und liegt nun im künstlichen Koma.

Der Vorfall ereignete sich am frühen Sonntagmorgen auf einem Grillplatz am Neidhof.

Bei einer Feier mit mehr als einem Dutzend Teilnehmern kam es zu einem Streit, ein 24-Jähriger wollte schlichten und wurde von einem 20-Jährigen zweimal mit einem Holzscheit auf den Kopf geschlagen, wie die Staatsanwaltschaft Hanau am Montag mitteilte.

Im Krankenhaus musste der 24-Jährige notoperiert werden und ins künstliche Koma versetzt werden.

Ermittelt werde nun wegen des Verdachts auf versuchten Totschlag, sagte Oberstaatsanwalt Dominik Mies.Der 20-Jährige wurde nach der Tat festgenommen.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0