Schluss mit lustig: "Wunderheiler" landeten selbst beim Quacksalber

Dresden - Es geht wieder los - Freitag beginnt die neue Spielzeit im Theater-Restaurant "Merlins Wunderland". Serviert wird: die "Wunderlandklinik II".

Mit großem Brimborium akupunktieren die Pfleger Kai Neumayer (l.) und Joachim Lippmann den "Patienten" Rainer König.
Mit großem Brimborium akupunktieren die Pfleger Kai Neumayer (l.) und Joachim Lippmann den "Patienten" Rainer König.  © PR Robert Jentzsch

Zum medizinischen Show-Personal gehören Dieter Beckert (68), Rainer König (66) und als Krankenpfleger Joachim Lippmann (62) und Kai Neumayer (52). Auf der Bühne reißen die Herren mächtig die Klappe auf - privat ist das starke Geschlecht eher ängstlich.

Nur wenn es sein muss, bewegt sich Dieter Beckert zum ungeliebten Zahnarzt: "Wat mutt, dat mutt", quält sich der Mecklenburger. Er hofft auf die Erfindung einer Krokodilstablette. "Eine Pille, die die Zähne wie bei Krokodilen nachwachsen lässt." Im Laufe des Lebens kann ein Krokodil jeden Zahn bis zu 50-mal ersetzen.

Ohne Betäubung macht Rainer König beim Zahnarzt nicht den Mund auf. "Ich schiebe auch seit Jahren Vorsorge-Untersuchungen vor mir her. Aber weil ich Yoga praktiziere, hatte ich seit 30 Jahren keine Erkältung mehr", sagt König stolz.

Heute lacht Joachim Lippmann drüber: "Wegen eines Wehwehchens an der Hand war ich mal beim Wunderheiler. Sollte 'ne Koryphäe in Berlin sein. Dubios war, dass er nicht in einer Klinik, sondern im Hotel praktizierte. Ich wurde einbalsamiert, es roch gut, kostete 80 Euro, aber das war's." Er empfiehlt: "Erst zahlen, wenn das Wunder eingetreten ist."

Schluckt Tabletten nur im Notfall - auch "Pfleger" Kai Neumayer meidet Weißkittel. "Ich bin ein Kind vom Land. War nach der Wende 15 Jahre nicht beim Arzt. Die meisten Beschwerden kommen und gehen doch von allein."

"Prof. Trinkmann" alias Dieter Beckert und sein Kollege "Dipl. med Frankenstein" alias Peter Till sind sich in der Dinnershow einig: "Bloß nicht dehydrieren! Feucht muss eine Leber sein."
"Prof. Trinkmann" alias Dieter Beckert und sein Kollege "Dipl. med Frankenstein" alias Peter Till sind sich in der Dinnershow einig: "Bloß nicht dehydrieren! Feucht muss eine Leber sein."  © PR Robert Jentzsch

Mehr zum Thema Dresden:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0