Bank-Einbrecher legen kompletten Ortsteil lahm

Die Filiale blieb am Sonntag zunächst geschlossen.
Die Filiale blieb am Sonntag zunächst geschlossen.  © Morris Pudwell

Berlin - In der Nacht zum Sonntag versuchten Einbrecher in einer Sparkassen-Filialie in Berlin-Schmargendorf einzusteigen - mit Folgen für einen ganzen Bezirk.

Beim dem Versuch in die Filiale in der Cunostraße Ecke Breite Straße einzubrechen, zerstörten die Täter einen wichtigen Internet-Knoten.

So muss der Berliner Ortsteil seit dem Morgen ohne Internet auskommen. Die automatische Alarmanlage löste gegen 3.30 Uhr aus.

Kriminaltechniker und das LKA haben die Ermittlungen aufgenommen und sicherten Videomaterial. Bankkunden müssen ausgerechnet am verkaufsoffenen Sonntag auf andere Sparkassen ausweichen, denn die betroffene Filiale bleibt am Sonntag zunächst geschlossen.

Internet-Knoten, auch Netzknoten genannt, sind wichtige Leitungen für den Datenaustausch.

Die Sparkassen-Filiale in der Cunostraße Ecke Breite Straße.
Die Sparkassen-Filiale in der Cunostraße Ecke Breite Straße.  © Morris Pudwell

Titelfoto: Morris Pudwell


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0