Mehr Sport beim Bund: Soldaten müssen fitter werden Top Geld zurück bei Ikea? Bald nur noch unter einer Bedingung Top Ärzte warnen: Smartphones machen unsere Hände kaputt Top Wie kommt er drauf? Trump behauptet, sein Vater käme aus Deutschland Top Wenn Dir diese Zeichen etwas sagen, sollten wir reden! 54.808 Anzeige
42.518

Herzstillstand-Risiko! Forscher warnen vor diesen beliebten Schmerzmitteln

Fast jeder hat sie zu Hause im Schrank: Doch mit Ibuprofen und Diclofenac ist wirklich nicht zu spaßen!
Forscher warnen: Von einigen beliebten Schmerzmitteln sollte man besser die Finger lassen.
Forscher warnen: Von einigen beliebten Schmerzmitteln sollte man besser die Finger lassen.

Gentofte - Die Einnahme bestimmter Schmerzmittel erhöht das Risiko für einen Herzstillstand, warnen dänische Forscher. Sie zeigten in einer Studie, dass häufig verwendete schmerzlindernde Arzneistoffe wie Ibuprofen und Diclofenac in Einzelfällen schwere Nebenwirkungen auf das Herz-Kreislauf-System haben können.

"Indem man zulässt, dass diese Mittel ohne Rezept gekauft werden können, und ohne Rat oder Einschränkungen, vermittelt man der Öffentlichkeit den Eindruck, dass sie sicher sein müssen", sagte Gunnar Gislason, Kardiologe am Universitätskrankenhaus in Gentofte.

Die Risiken der untersuchten Entzündungshemmer seien prinzipiell schon lange bekannt, betonte ein Sprecher des Bundesinstituts für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM). Über die möglichen kardiovaskulären Nebenwirkungen werde in den an die Ärzte gerichteten Fachinformationen zu den Präparaten umfassend informiert.

Die Forscher um Gislason hatten die Auswirkungen sogenannter Nicht-steroidaler Entzündungshemmer (NSAID) untersucht, zu denen neben Ibuprofen und Diclofenac etwa auch Naproxen, Rofecoxib und Celecoxib zählen. Schon mehrere Analysen zuvor hätten gezeigt, dass diese Arzneistoffe mit kardiovaskulären Risiken verbunden sind.

Arzneistoffe wie Ibuprofen und Diclofenac sind als Schmerzmittel sehr beliebt, erhöhen jedoch auch das Risiko für Herzstillstände.
Arzneistoffe wie Ibuprofen und Diclofenac sind als Schmerzmittel sehr beliebt, erhöhen jedoch auch das Risiko für Herzstillstände.

In ihre aktuelle Analyse bezogen die Forscher die Daten aller fast 29.000 Herzstillstand-Patienten in Dänemark zwischen 2001 und 2010 ein. Knapp 3400 der Patienten hatten bis zu einen Monat vor ihrem Herzstillstand Schmerzmittel genommen - davon 1100 Ibuprofen und 545 Diclofenac.

Das im "European Heart Journal" veröffentlichte Ergebnis: Bei der Einnahme von Diclofenac stieg die Wahrscheinlichkeit eines Herzstillstands um 50 Prozent im Vergleich zu Patienten, die keine Schmerzmitteln genommen hatten. Bei Ibuprofen lag das Risiko um 31 Prozent höher.

"Die Ergebnisse sind eine Erinnerung daran, dass NSAIDs nicht harmlos sind", sagte Gislason. Patienten mit Herz-Kreislauf-Erkrankungen sollten eine Einnahme seiner Einschätzung nach ganz vermeiden. Die Arzneistoffe hätten viele Effekte auf das Herz-Kreislauf-System, die die Verbindung zum Herzstillstand erklären könnten. So beeinflussten sie etwa die Ansammlung von Blutplättchen und könnten Blutgerinnsel verursachen.

Er empfehle, nicht mehr als 1200 Milligramm Ibuprofen am Tag einzunehmen, erklärte Gislason weiter. Diclofenac, den riskantesten Wirkstoff, sollten auch herzgesunde Menschen demnach meiden. Es gebe andere, ebenso hilfreiche Mittel ohne derartige mögliche Nebenwirkungen.

In Deutschland seien die Mittel in höheren Dosierungen in jedem Fall rezeptpflichtig, sagte das BfArM. Auf die notwendige Beschränkung von Dosis und Anwendungsdauer werde auch bei geringer dosierten, in Apotheken erhältlichen Präparaten stets deutlich hingewiesen. "Insofern existieren in Deutschland bereits weitreichende Regelungen, um Patienten vor diesen Risiken zu schützen."

Nicht-steroidale Entzündungshemmer (NSAID) sind Schmerzmittel mit schmerzstillenden, fiebersenkenden und entzündungshemmenden Eigenschaften. Sie werden zur Behandlung von Schmerzen verschiedener Ursache, bei Fieber, entzündlichen Erkrankungen und zur Blutverdünnung eingesetzt.

Die Aussagen der Studie sind auch vor dem Hintergrund zu sehen, dass Schmerzmittel in anderen europäischen Ländern nicht nur in Apotheken, sondern sogar im Supermarkt verkauft werden.

Fotos: DPA, Sven Gleisberg

Wo sind 450 gerettete Flüchtlinge geblieben? Top Polizist schießt Randalierer nieder und verletzt ihn schwer Neu
Bachelorette: Rafi geht sofort richtig ran, aber wird er dafür belohnt? Neu Bei diesem Bild von "Let's Dance"-Star Oana denken ihre Fans nur an eins Neu
Jonathan Rhys Meyers qualmte im Flieger: Verhaftet! Neu Cool! Megastar Cher will für neues Album ABBA covern Neu Wie bitte? Kylie Jenner will ihr Baby auf Konzerte mitschleppen Neu Verwandlung von Sansa Stark: "GOT"-Star sieht jetzt ganz anders aus! Neu Nach antisemitischem Übergriff in Bonn folgt diese Aktion Neu Chaos im italienischen Fußball: Nächstem Club droht Zwangsabstieg! Neu Adios, Berlin! Ist Bonnie Strange (31) nach Ibiza ausgewandert? Neu Mit 24 Gramm Heroin im Zug erwischt: Schlosser muss in den Knast! Neu Facebook-Chef ist selbst Jude: Warum will er Posts von Holocaust-Leugnern nicht löschen? Neu Hobbys mit Gefahren: Was tut man bei einem Sportunfall? 1.693 Anzeige Schon jetzt Rhythmus im Blut? Motsi Mabuse präsentiert Nachwuchs auf Instagram Neu Nach fünf Stunden ohne Einigung: Verhandlungen bei Halberg Guss vorerst gescheitert Neu Was kann eigentlich die neue TAG24-App? 10.132 Anzeige Sachsens Verbraucherschützer warnen: Die fiesen Fallen der Kredit-Haie Neu Nach Asyl-Kritik: Horst Seehofer das eigentliche Opfer? Neu Die Toten Hosen bringen Bier heraus, und es ist kein Alt?! Neu Polizisten wollen "Spuckhauben" für Einsätze Neu Causa Özil-Erdogan: Özdemir spricht von eindeutigem Rassismus Neu Seelische Höllenqual: 18-Jährige zwei Jahre unschuldig in Psychiatrie gesperrt Neu Klaudia mit K: Kehrt ihr Freund nicht mehr zu ihr zurück? Neu Schlag gegen Araber-Clan: 77 Immobilien beschlagnahmt Neu Dieser Arzt findet "Strafgebühr" für Notaufnahmen angemessen Neu Mülltonnen angezündet? Staatsanwältin ermittelt weiter gegen Kraftklub-Star Neu Jäger bei Erntearbeiten erschossen 2.625 Flammenmeer kreist Feuerwehrleute ein: Großbrand auf Getreidefeld 4.358 Nach Attacke auf jüdischen Professor: Täter schlägt erneut zu 531 Star-Dirigent Thielemann über "Negerküsse", PEGIDA und AfD... 6.966 Achtung: Abzocker behaupten, Empfänger beim Pornoschauen zu filmen! 2.433 Mega Peinlich! Arsenal fällt auf Trickbetrüger rein 3.470 Eigene Frau (†44) stranguliert: Syrer (49) muss lebenslang hinter Gitter 2.064 Aktivste Mafia in Deutschland: 'Ndrangheta setzt bei Drogen auf Hamburger Hafen 2.035 Trump stellt Artikel 5 des NATO-Vertrages infrage und redet über Dritten Weltkrieg 11.321 Ekel-Alarm! Wer in diesen Badeseen schwimmt, muss danach kotzen 4.715 "Wir werden uns von Philip verabschieden müssen": Jörn Schlönvoigt schockt GZSZ-Fans 23.917 Gibt's langsam zu viel Dunja Hayali im ZDF? Länger will sie's auch noch 15.328 Schreck-Sekunde auf A5: Lkw schiebt VW von der Fahrbahn - Kinder und Schwangere in Gefahr 3.271 Hier hat es seit Pfingsten nicht mehr geregnet: Wasserentnahme kostet 50.000 Euro 2.022 Schock! Deutsche Nationalspielerin schwer erkrankt 7.460 Jäger erschießt 52-jährigen Freund bei Gänsejagd 2.451 Eklig! Laster transportiert "Frisch"fleisch bei 29 Grad - ohne Kühlung 546 Flüchtling (19) übergießt sich an Tanke mit Benzin 7.261 Langfinger stiehlt Touristen-Koffer, dann begeht er einen dummen Fehler 4.659 Lebensbedrohliche Lage! Schon acht Tote bei Hitzewelle 6.309 Platzsturm beim WM-Finale: Hartes Urteil gegen Flitzer 3.778 Abgas-Affäre: Verkehrsminister Scheuer macht Druck bei Diesel-Umrüstung 807 Polizist entkommt bei Radarkontrolle nur knapp dem eigenen Tod 375