Was tun, wenn Ihr plötzlich ein Eichhörnchen-Baby findet?

Frankfurt/Schmitten - Wer Eichhörnchen-Babys findet, sollte die nach Meinung von Experten bei einer Aufzuchtstation abgeben.

Kleine Eichhörnchen-Babys brauchen sehr viel Wärme.
Kleine Eichhörnchen-Babys brauchen sehr viel Wärme.  © dpa/Boris Roessler

"Die Pflege in eigener Regie durchführen zu wollen, erfordert sehr viel Fachwissen und Fingerspitzengefühl", sagte Susanne Schneider vom Bund für Umwelt und Naturschutz (BUND) in Frankfurt. Die Tiere würden dann im Alter von einigen Monaten wieder ausgewildert.

Die meisten Findlinge sind aus ihrem Nest gefallen, manche schaffen den Weg zurück alleine. Gelingt ihnen dies nicht und kann der Finder sie nicht zurücklegen, sollte er sie mitnehmen und als Erste-Hilfe-Maßnahme warm halten.

Den Kleinen kann Aufzuchtmilch für Katzen eingeflößt werden. Etwa größere Tiere fressen Obst, Haferflocken, Nüsse und Sonnenblumenkerne.

Arachnophobiker aufgepasst: 615 Spinnenarten krabbeln im Nordosten herum
Wissenswertes rund um Tiere Arachnophobiker aufgepasst: 615 Spinnenarten krabbeln im Nordosten herum

Wer ein Eichhörnchen-Baby gefunden hat, kann sich zum Beispiel an die Eichhörnchen Auffangstation Hessen und Rheinland-Pfalz in Schmitten-Oberreifenberg wenden (01794510249).

Aufzuchtmilch für Katzen schmeckt den kleinen Eichhörnchen gut.
Aufzuchtmilch für Katzen schmeckt den kleinen Eichhörnchen gut.  © dpa/Boris Roessler
Gefundene Eichhörnchen-Babys gehören in jedem Fall in die Obhut von Experten.
Gefundene Eichhörnchen-Babys gehören in jedem Fall in die Obhut von Experten.  © dpa/Boris Roessler

Titelfoto: dpa/Boris Roessler

Mehr zum Thema Wissenswertes rund um Tiere: