Brand in Freibadgaststätte: Feuerwehr kämpft stundenlang gegen die Flammen

Schmölln - Feueralarm in der Nacht auf Mittwoch in Schmölln bei Bischofswerda: Ein Brand an der ehemaligen Badgaststätte schreckte Anwohner und Feuerwehr auf.

Der Anbau verbrannte samt der darin befindlichen Gerätschaften.
Der Anbau verbrannte samt der darin befindlichen Gerätschaften.  © Rocci Klein

Am Freibad stand kurz vor 1 Uhr ein Anbau der Gaststätte in Flammen. In dem Gebäude waren diverse Geräte gelagert. Trotz der schnellen Löschmaßnahmen durch die Freiwilligen Feuerwehren aus Schmölln, Putzkau, Neukirch und Bischofswerda wurde der Anbau durch das Feuer komplett zerstört.

Auch die ehemalige Badgaststätte selbst wurde in Mitleidenschaft gezogen. Das Feuer hatte sich bereits in die Dachhaut gefressen, sodass die Einsatzkräfte das Dach öffnen und den Giebel an der Seite des Anbaus abtragen mussten. Er drohte sonst einzustürzen.

Kurz nach 3 Uhr war der Einsatz beendet. Noch herrscht über die Brandursache Unklarheit. Die Kriminalpolizei hat Ermittlungen aufgenommen.

Der Anbau wurde durch den Brand komplett zerstört, auch das Gaststättengebäude nahm Schaden.
Der Anbau wurde durch den Brand komplett zerstört, auch das Gaststättengebäude nahm Schaden.  © Rocci Klein
In Schmölln hat er erneut gebrannt: Erst vor ein paar Wochen stand nur etwa 200 Meter entfernt ein riesiger Holzhaufen in Flammen.
In Schmölln hat er erneut gebrannt: Erst vor ein paar Wochen stand nur etwa 200 Meter entfernt ein riesiger Holzhaufen in Flammen.  © Rocci Klein

Titelfoto: Rocci Klein


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0