Schmuck verloren: Mann in Mülltonne eingesperrt

Eine Papiertonne wurde für einen jungen Münchner zum Gefängnis (Symbolbild).
Eine Papiertonne wurde für einen jungen Münchner zum Gefängnis (Symbolbild).

München - Zu einem kuriosen Einsatz wurde die Feuerwehr in München gerufen. Ein Mann war in eine Mülltonne gefallen und wurde darin eingesperrt.

Die Freundin des Unglücksraben (25) hatten ihren Schmuck verloren. Ein Verdacht war, dass sie ihn versehentlich mit dem Altpapier entsorgt hatte.

In den frühen Morgenstunden wollte der Mann in der Tonne nach dem verschwundenen Schmuck schauen. Dabei beugte er sich zu weit über den Container, verlor das Gleichgewicht und fiel hinein.

Hinter ihm schlug der Deckel zu und verriegelte sich automatisch. Seine Freundinm (25) versucht ihn zu befreien - ohne Erfolg.

Schließlich alarmierte sie die Feuerwehr. Die Kameraden öffneten das "Gefängnis" mit einer Zange und befreiten den jungen Mann.

Ob er wenigstens den Schmuck in der Tonne gefunden hatte, konnte die Feuerwehr allerdings nicht sagen. „So einen Einsatz habe ich jedenfalls noch nie erlebt“, sagte ein Feuerwehrsprecher.

Foto: Norbert Fleischer


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0