Macht neue Methode die Rinder-Schlachtung endlich humaner? Neu Verschwundener Patient lag wochenlang tot vor Klinikfenster und keiner merkt's Neu Mit Jeep auf Menschengruppe zugefahren: Mann hatte wohl keine Tötungsabsicht Neu Sensationstransfer: Boateng kurz vor Wechsel zu diesem Spitzenclub! Neu Dieser Top-Arbeitgeber in Deutschland sucht ab sofort neue Mitarbeiter 9.526 Anzeige
1.881

Südbayern im Ausnahmezustand: Schnee wird zur tödlichen Gefahr

Schnee hält Bayern weiter im Ausnahmezustand

Tausende Helfer sind in Bayern im Dauereinsatz: Der Schnee hält den Süden weiter in Atem. Die Bundesregierung überstürzt Bayern mit Soldaten.

München - Die Schneemassen im südlichen Bayern werden immer mehr zur tödlichen Gefahr. Auch in Garmisch-Partenkirchen gilt jetzt der Katastrophenfall - wie in vier weiteren Landkreisen.

In Neubau in Bayern liegt meterhoch Schnee: Der Winter hat den Süden weiter fest im Griff.
In Neubau in Bayern liegt meterhoch Schnee: Der Winter hat den Süden weiter fest im Griff.

Am Freitag kam der Fahrer eines Schneepflugs in Lenggries ums Leben, als sein Fahrzeug umkippte und in einen Fluss stürzte (TAG24 berichtete).

Von Samstagabend bis Montagabend soll im Alpenraum und im Bayerischen Wald wieder viel Neuschnee fallen, in niedrigeren Lagen soll es regnen. Dies könnte die Lage dramatisch verschärfen und den Schnee auf einsturzgefährdeten Dächern noch schwerer machen.

Mehr als 2200 Helfer und Einsatzkräfte waren im südlichen Oberbayern im Einsatz. Die Bundeswehr schickte 350 Soldaten in die tief verschneiten Landkreise. Sie befreiten Dächer von den schweren Schneemassen, versorgten Bewohner in schwer zugänglichen Orten und transportierten Helfer mit gepanzerten Kettenfahrzeugen.

Rund 300 weitere Soldaten wurden in erhöhte Bereitschaft versetzt.

Neues Schneechaos in Bayern droht: Tausende Helfer im Dauereinsatz

Dächer, wie hier in Ruhpolding, müssen vom Schnee befreit werden, um ein Einstürzen zu verhindern.
Dächer, wie hier in Ruhpolding, müssen vom Schnee befreit werden, um ein Einstürzen zu verhindern.

Ministerpräsident Markus Söder (CSU) will an diesem Samstag den stark verschneiten Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen besuchen. Er wird nach Angaben der Staatskanzlei an einer Lagebesprechung der Einsatzkräfte teilnehmen und sich über die Rettungseinsätze und Arbeit der Hilfsorganisationen informieren.

Söder und Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) sprachen nach dem tödlichen Schnee-Unfall eines neunjährigen Buben in Aying bei München der Familie ihr Beileid aus. Ein Baum war am Donnerstag unter der schweren Schneelast zusammengebrochen und hatte den Buben erschlagen (TAG24 berichtete).

Viele Turnhallen in Südbayern blieben wegen der schweren Schneemassen auf den Dächern gesperrt. Bei der Räumung hätten deren Dächer aber hohe Priorität, sagte eine Sprecherin des Landratsamtes Miesbach. Die Turnhallen müssten als mögliche Notunterkünfte - unter anderem für evakuierte Bürger oder Rettungskräfte - freigehalten werden.

Die Schulstunden, die wegen des extremen Wetters ausfallen, müssen nach den Worten von Bayerns Kultusminister Michael Piazolo (Freie Wähler) nicht nachgeholt werden. Die Lehrer können den Unterricht im weiteren Schuljahr nachholen. In etlichen Schulen fällt auch zu Beginn der neuen Woche der Unterricht aus.

Wegen verschneiter Gleise blieb der Regionalverkehr in Teilen von Oberbayern, Schwaben und Niederbayern weiter eingestellt. Nach Angaben eines Bahnsprechers fallen auch in den kommenden Tagen zahlreiche Züge aus. Bei der Münchner S-Bahn hatten Züge Verspätung oder fielen aus. Am Münchner Flughafen wurden am Freitag wetterbedingt 90 Flüge gestrichen.

Zahlreiche Auto- und Lastwagenfahrer kamen in weiten Teilen Bayerns auf den Straßen ins Rutschen. Die Straße nach Innsbruck war am Grenzübergang Mittenwald wegen akuter Lawinengefahr gesperrt.

Update 11.30 Uhr: Wetterdienst warnt vor extremen Schneehöhen

Der Deutsche Wetterdienst (DWD) kündigt für die kommenden Tage in Bayern erneut starken Schneefall an. Für Oberbayern und Schwaben gab er eine Unwetterwarnung heraus: Oberhalb von 1000 Metern soll es zwischen Samstagabend und Dienstag extrem starken Schneefall geben - von bis zu einem Meter Neuschnee.

In den Alpen und im Bayerischen Wald rechnen die Experten oberhalb von 600 Metern mit 20 bis 50 Zentimetern Schnee und ab 800 Metern mit 50 bis 70 Zentimetern. Insgesamt ergäben sich extreme Schneehöhen.

Im Alpenvorland soll es Sturm mit Geschwindigkeiten von bis zu 70 Stundenkilometern geben, in den Hochlagen der Alpen und des Bayerischen Waldes mit bis zu 100 Stundenkilometern. Es sei mit Schneeverwehungen zu rechnen, so der DWD.

Fotos: DPA

Anwohner in Panik: Wölfe aus Wildpark entlaufen Neu Echte Fälle: WDR-Serie zeigt Feuerwehrleute bei der Arbeit Neu Damit Du später nicht auch im Dschungel landest, solltest Du das lesen! 14.122 Anzeige Länderfinanzausgleich: Bayern muss Rekordsumme blechen! Neu Nach Angriff auf AfD-Chef: Frank Magnitz will in den Landtag Neu Auf der Suche nach einem Job? Hier kommt ein Angebot bei der Bahn 1.305 Anzeige Kracher-Duell gegen Kroatien: So schaffen es die DHB-Jungs ins WM-Halbfinale! Neu So soll es mit der "Hitler-Glocke" weitergehen Neu
Völlig verrückt: Großartiges Schützenfest in der ersten Liga Neu Patzelt erwägt juristische Schritte wegen "Falschaussagen" gegen TU Dresden Neu Update Nach großer Fahndung: Mutmaßlicher Mörder der kleinen Leonie (✝6) gefasst Neu
Dieser Dieb dürfte nicht sonderlich lang versteckt bleiben Neu Doppelpack und eine Rolex: Duda gewinnt kuriose Wette gegen Kalou Neu Mann fährt Schlangenlinien: Ihr glaubt nicht, was er während der Fahrt machte Neu So sollte Jenny Frankhausers Traumprinz sein! Neu Bund finanziert Sexplattform, auf der "Stuhlgang auf den Körper" und "Urin in den Mund" angeboten wird Neu Mesnerin findet 160.000 Euro in bar auf Altar Neu Mönch sticht Straßenhändler in Kopf und Nacken, weil er beweisen will, dass er Unrecht hat Neu Neuer Flitzer für Union: Kommt diese Portugiesen-Rakete nach Köpenick? 81 Doppelmord am Jungfernstieg: Angeklagter will nicht mehr vor Gericht 991 Wow! So krass verändert sich Supermodel Monica Ivancan in nur 20 Minuten 898 Dicke Überraschung: Wechselt Pannewitz in die Berliner Kreisliga? 1.088 Drama um Kater Bobby: Nach 15 Jahren wird er von Besitzern getrennt 1.406 "Wir schreiben Geschichte!": Bonez MC verrät monströses Tour-Geheimnis 333 Steigt Philip aus? GZSZ-Star spricht über Serienausstieg 1.004 Bei minus 30 Grad: Passagiere harren stundenlang in Flugzeug aus 1.577 52 von 60 Metern gegraben: Wann erreichen die Retter Julen? 5.107 Berühmter Eiskunstläufer wird suspendiert und nimmt sich das Leben 3.266 Was Zöllner hier in Düsseldorf finden, sind keine Räucherstäbchen 230 Florian David Fitz hat wichtige Message an seine Follower 1.957 Erst stürzt Detlef D! Soost bei "Dancing on Ice", dann weint er Sturzbäche 1.488 BVB hält FCB-Druck stand: Im Keller geht die Post richtig ab! 512 Einbrecher wird von Bewohner erwischt, entschuldigt sich freundlich und geht wieder 1.237 Update Heiße Pool-Party: Welche sexy Spielerfrau präsentiert uns hier ihr Hinterteil? 2.039 Autofahrerin schießt frontal in Lkw: Retter können nichts mehr für sie tun 3.267 Nach Mord an Sechsjähriger: Ist Leonies Stiefvater in Berlin untergetaucht? 2.427 Update Aus Frust! Alexander Zverev zertrümmert seinen Schläger 738 Neue Kollegin bei der "SOKO München": Kann das Nordlicht überzeugen? 323 Bekannt durch spektakuläre Rettung aus dem Iran: Legendärer CIA-Agent Tony Mendez ist tot! 947 Katja Krasavice von Micaela Schäfer gefesselt! Sehen wir hier ihr neues Musikvideo? 2.144 Weil er Flüchtlingen im Irak hilft: Deutscher Ex-Politiker für tot erklärt 3.104 BMW-Chef: "Wir sind in einem Technologie-Krieg" 124 Schwerkranker Benni kämpft für das Überleben anderer 888 Dancing on Ice: Sarah Lombardi verrät, wie es mit ihr weitergeht 1.981 9000 Tonnen Gefahrgut an Bord: Tanker läuft in der Elbe auf Grund 1.391 Update Wow! So schön erstrahlte der Blutmond über Deutschland 3.154 SAP-Gründer wird 75 und denkt langsam ans Aufhören 115 Ist Ex-DSDS-Star Sarah Joelle Jahnel wieder in einer Beziehung? 430 Tragischer Hintergrund: Zweijährige läuft barfuß mit erhobenen Händen auf bewaffnete Polizisten zu 9.859 Grüne und Linke kritisieren Ramsauer-Reise nach Saudi-Arabien aufs Schärfste 410