Ein Jahr nach Schnee-Chaos: So soll ein weiteres Desaster verhindert werden 2.608
Dschungelcamp-Finale: Prince Damien holt die Krone! Top
Demontage! FC Bayern schießt Schalke ab und rückt RB Leipzig auf die Pelle Top
Hier bekommt Ihr in Cottbus heute Megarabatte auf Möbel! 2.363 Anzeige
"Indymedia"-Demo randalierte durch Leipzig: Sechs Polizisten verletzt, eine Festnahme Top Update
2.608

Ein Jahr nach Schnee-Chaos: So soll ein weiteres Desaster verhindert werden

Behörden entspannt, Gurkensalz auf Straßen

Ein Jahr nach dem Schneechaos sehen sich Behörden und Bahnunternehmen gut vorbereitet. Und auf den Straßen soll eine neue Technik Streusalz sparen.

Berchtesgaden/Miesbach - Meterhoch lag der Schnee: Die heftigen Schneefälle im Januar 2019 zauberten im Süden Bayerns eine idyllische Landschaft - und brachten Tausende Rettungskräfte und freiwillige Helfer an ihre Belastungsgrenze. Schneebruch und Lawinen bedrohten Straßen, Dörfer waren von der Außenwelt abgeschnitten, Dächer drohten einzustürzen, Züge fielen tagelang aus. In fünf Landkreisen galt teils mehr als eine Woche lang der Katastrophenfall.

Einsatzkräfte der Bundeswehr, der Bergwacht und der Polizei befreien das Dach der Straßenmeisterei in Wolfratshausen von Schneemassen. (Archiv)
Einsatzkräfte der Bundeswehr, der Bergwacht und der Polizei befreien das Dach der Straßenmeisterei in Wolfratshausen von Schneemassen. (Archiv)

Knapp ein Jahr danach sieht es zumindest in den Tälern frühlingshaft grün aus, und viel Schnee ist laut Prognose nicht in Sicht. Die betroffenen Gebiete sehen sich für einen möglichen Notfall gerüstet.

Das Landratsamt Miesbach hat sich etwa mit gemeinsamen Übungen der Helfer vorbereitet. "Wir haben viele Notfall- und Alarmpläne überarbeitet, zusätzliche Infrastrukturen geschaffen und viele neue Mitarbeiter geschult", teilte eine Sprecherin mit.

Auch im Landkreis Berchtesgadener Land gab es Nachbesprechungen, um gut vorbereitet zu sein. Mit dem Schulamt seien Pläne erstellt worden, um auf Ausfälle besser reagieren zu können. Tagelang waren 2018 Schulen geschlossen.

Der Katastrophenschutzplan stehe, hieß es im Landratsamt Garmisch-Partenkirchen. "Dass diese Planungen greifen, wurde im Januar 2019 eindrucksvoll bewiesen." Das Amt hatte Anfang Dezember Hausbesitzer gemahnt, auf Schneelasten auf ihren Dächern zu achten und sich bei Bedarf um die Räumung zu kümmern.

Ähnliche Hinweise gab das Landratsamt Bad Tölz-Wolfratshausen. Es gebe eine eigene Pflicht zum Räumen privater Dächer, so auch das Landratsamt Berchtesgadener Land. In diesem Winter würden keine Privatdächer mehr abgeschaufelt.

Tausende Helfer kämpften gegen die Schneemassen

Ein eingeschneiter Zug steht im notdürftig abgestützten Bahnhof Berchtesgaden. (Archiv)
Ein eingeschneiter Zug steht im notdürftig abgestützten Bahnhof Berchtesgaden. (Archiv)

Heftige Schneefälle und anschließend wärmere Temperaturen mit Regen hatten vor einem Jahr die Schneemassen extrem schwer gemacht und die Lasten auf den Dächern bedrohlich steigen lassen. Äste krachten zu Boden, ein neunjähriger Junge wurde von einem Baum erschlagen, Straßen wurden gesperrt. Ein Schneepflug stürzte in die Isar, der Fahrer konnte nicht gerettet werden. Auf einsturzgefährdeten Dächern schaufelten Helfer gegen die Zeit an. Sogar die Bundeswehr half.

Bis zu 10.000 Menschen waren täglich im Einsatz, viele ehrenamtlich. Hochgerechnet habe sich die Arbeit in den stark gefährdeten Gebieten auf mehr als 70.000 Einsatztage summiert, rechnete Bayerns Innenminister Joachim Herrmann (CSU) vor.

Alle hätten mit "hohem Einsatzwillen und Tatkraft Enormes für die Sicherheit der Bevölkerung geleistet".

Ministerpräsident Markus Söder (CSU) lud zum Dank 1400 Vertreter der Helfer in die Münchner Residenz: "Die gelebte Solidarität in Notsituationen zeichnet Bayern aus", lobte er.

Desaster bei BOB und DB soll diesmal ausbleiben

Schnee liegt oberhalb von Berchtesgaden auf einem Bushäuschen in der Ortschaft Buchenhöhe, die von der Außenwelt abgeschnitten ist. (Archiv)
Schnee liegt oberhalb von Berchtesgaden auf einem Bushäuschen in der Ortschaft Buchenhöhe, die von der Außenwelt abgeschnitten ist. (Archiv)

Ob inzwischen alle Schäden an Gebäuden beseitigt sind, ist nicht ganz klar. Denn vielfach sind dafür private Hausbesitzer zuständig.

Auch die Klärung der Kostenfrage ist noch nicht abgeschlossen. Das Landratsamt Miesbach hat bei der Regierung von Oberbayern Kosten von 1,7 Millionen Euro zur Prüfung der Erstattung eingereicht.

Der Landkreis Traunstein hat in seinem Nachtragshaushalt für den Katastrophenfall einen Betrag von 2,65 Millionen Euro veranschlagt. "Wir rechnen dabei mit einer Erstattung von zwei Millionen Euro aus dem Katastrophenschutzfonds des Freistaats Bayern."

Das Landratsamt Garmisch-Partenkirchen bezifferte die bei ihm entstandenen und von den Gemeinden eingereichten Kosten auf rund 405.000 Euro.

Konsequenzen haben insbesondere die Bahnunternehmen gezogen. Die für die Aufsicht zuständige Bayerische Eisenbahngesellschaft hatte nach massiven Zugausfällen die Bayerische Oberlandbahn (BOB) und die Deutsche Bahn (DB) als Betreiberin der Strecken verdonnert, einen Maßnahmenkatalog zu entwickeln. BOB und DB versprechen schnelleres Schneeräumen, mehr Personal und bessere Fahrgastinformationen.

Die BOB hatte damals fast ein Viertel des Angebots streichen müssen. Für zehn Tage fuhr südlich von Holzkirchen fast kein BOB-Zug. Ein Grund sei gewesen, dass die DB die Strecken nicht ausreichend geräumt habe. Die DB wies das zurück: Die Wetterlage sei extrem gewesen.

Das zeigte sich auch auf den Straßen. Auf Autobahnen, Bundes- und Staatsstraßen wurden laut bayerischem Verkehrsministerium allein in den ersten zehn Januartagen rund 85.000 Tonnen Streusalz ausgebracht, etwa 25 Prozent des im ganzen Winter verbrauchten Salzes.

Der Winterdienst mit rund 1300 Fahrzeugen und 3000 Mitarbeitern sei gut gerüstet, so Minister Hans Reichhart (CSU). Ein Pilotprojekt soll helfen, Salz zu sparen: Erstmals wird Salzwasser aus der niederbayerischen Gurkenproduktion helfen, Straßen schnee- und eisfrei zu halten.

Fotos: Matthias Balk/dpa, Lino Mirgeler/dpa

Wir suchen neue Kollegen in Hannover und Umgebung 2.185 Anzeige
SEK-Einsatz in Rot am See: Polizei nimmt Mann fest Top Update
Das Coronavirus hat Europa erreicht: Alle News rund um die mysteriöse Krankheit Top
Dieses Dresdner Unternehmen sucht neue Mitarbeiter 9.479 Anzeige
Laura Müller und Michael Wendler bekommen 'ne eigene Show Top
Skandal-Auftritt in Kitzbühel: Sido spielt die Hitler-Karte und läuft Sturm gegen das Publikum Top
Torwart Markus Schubert leitet Schalke-Debakel in München mit Riesen-Patzer ein! 9.685
Ausgesetzte Hündin zieht verzweifelt Käfig mit Welpen mit 7.244
Madonna-Konzert kurzfristig abgesagt 1.773
RB Leipzigs Serie gerissen! Tabellenführer verliert bei Angstgegner Frankfurt 1.432
Klaus Gjasula stellt schmeichelhaften Bundesliga-Rekord ein 1.276
Angefrorene Kätzchen mit heißem Kaffee gerettet 32.704
Greenpeace nimmt mit Protestaktion billiges Fleisch ins Visier 624
Ross Antony bei Riverboat: "Ich habe stundenlang geweint!" 3.066
DSDS-Kandidatin strippt breitbeinig im TV und bekommt fette Quittung! 3.077
Energie Cottbus reagiert auf Moser-Abgang und holt Union-Legende Jan Glinker! 1.333
Helge Schneider lebte früher in Armut: "Ging im Schlafanzug zur Arbeit" 1.214
Frau warnt mit Horror-Fotos vor dem Fingernagel kauen 16.975
Frau lässt sich Burger liefern und wirft ihn gleich wieder weg 14.283
Frau rennt verwirrt umher: Polizei findet drei tote Kinder! 9.032
Lack und Leder bei DSDS: Zu viel für Dieter Bohlen! 2.437
Bauarbeiter blickt aus Gulli und wird von Auto getötet 4.866
FC Bayern: Nübel als echte Gefahr für Neuer? "Bester Torhüter, den die Welt je hatte" 827
Erling Haaland: Wer soll diesen BVB-Wunderstürmer noch stoppen? 988
Bombenalarm an Tankstelle: Als die Einsatzkräfte eintreffen, machen sie überraschenden Fund 2.554
Nach Trauerfeier für Jan Fedder (†64): So denkt Til Schweiger über seine Beerdigung 8.439
Nach Liebeserklärung auf Instagram: Cathy Hummels schickt digitale Umarmung an Markus Söder 1.709
Jetzt ist es amtlich: Dani Olmo wechselt zu RB Leipzig! 967
Hatte Penis-Protzer Ennesto eine Affäre mit Danni Büchner? Jetzt spricht er endlich Klartext! 38.208
Sohn bekommt schlechte Englisch-Note, da rastet dieser Vater aus 8.794
Dschungelcamp-König von 2011: Peer Kusmagk hat wichtige Botschaft 1.976
Deutsche Skifahrerin rutscht in Tirol aus Sessellift und fällt meterweit in die Tiefe 4.642
Darum haben wir Probleme mit stehenden Rolltreppen 1.465
Panda-Zwillinge im Zoo Berlin haben Spitznamen aus kuriosem Grund 665
Paar hat gerade Sex, als plötzlich ihr Ex-Freund im Zimmer steht 7.643
Schwer verletzter Vater rettet Frau und Tochter (6) aus brennender Wohnung 790
Fahrerin konnte nicht mehr stoppen: Junge (8) von Auto erfasst und schwer verletzt 309
Darum lachen alle über das Logo von Donald Trumps neuer Weltraum-Armee 3.032
Meerschweinchen bei Eiseskälte vor Altglascontainer entsorgt 4.337
Zwei Mustangs krachen wegen eines Streifenwagens ineinander 7.005
Billie Eilish hatte Selbstmordgedanken: "In Berlin dachte ich darüber nach!" 2.985
Nach Dschungelcamp-Aus: Warum Raúl Richter im RTL-Busch nicht zündete 2.484
DHL-Fahrer nannte ihn "Puffgänger", dann flogen die Fäuste 12.987
Rot am See: Haftbefehl wegen sechsfachen Mordes gegen 26-Jährigen erlassen 3.767 Update
Thomas Müller schwärmt vom Dortmunder Jadon Sancho 664
Warum Komiker Jürgen von der Lippe Probleme mit Selfies hat 1.467
Hund macht seit einem Jahr jeden Abend dasselbe, um an Futter zu kommen 13.752
Winter deutlich zu mild: Wissenschaftler befürchten Folgen für Insekten und Allergiker 2.730
Lucia lässt alle Hüllen fallen: Von Schamhaar keine Spur 13.976