Ihr Laden war 178 Jahre im Familienbesitz: Buchhändlerin muss Handtuch werfen

Schneeberg - Schwere Tage für eine starke Frau: Ute Müller (57) muss Ende des Monats nach langem Überlebenskampf ihren Buchladen schließen. Das Herz blutet nicht nur, weil sie vor 27 Jahren im Laden ihrer Mutter begann und später das Geschäft übernahm. Die Goedsche Buchhandlung kann in Schneeberg auf 178 Jahre Tradition verweisen und ist die letzte dieser sächsischen Buchhändler-Dynastie.

Ute Müller (57) ist Buchhändlerin mit Herz und Seele. Doch immer nur draufzahlen kann sie nicht.
Ute Müller (57) ist Buchhändlerin mit Herz und Seele. Doch immer nur draufzahlen kann sie nicht.  © Uwe Meinhold

"Ich habe es mir nicht leicht gemacht", beteuert Ute Müller, wenn Stammkunden bekümmert nachfragen. "Ich muss die Reißleine ziehen, um mich nicht selbst zu ruinieren." Jahr für Jahr schließen in Deutschland etwa 50 Buchläden - nun trifft es auch den einzigen in Schneeberg. Die Margen sind für Händler zu gering.

Die Kundenströme wurden in den letzten Jahren immer dünner. Jüngere Generationen lesen ihre Literatur inzwischen digital. Die Buchhändlerin: "Es war immer ein Kampf, aber wir blieben optimistisch." Doch seit einiger Zeit fällt selbst das Weihnachtsgeschäft aus, welches immer noch das Jahr zu retten vermochte. Auch hier hat offensichtlich der Online-Handel gewonnen.

Damit geht auch die letzte Buchhandlung, die "Goedsche" im Namen trägt. Das war eine aus Meißen stammende Buchhändler-Familie, die auch in Riesa, Chemnitz und Freiberg Läden betrieb. Ein Spross gründete 1841 den Laden in Schneeberg, mit Filialen in Eibenstock, Schwarzenberg und Johanngeorgenstadt.

Damit sich die Regale leeren, gibt es jetzt auf alles hohe Rabatte. Angeblich will ab November in den Räumen ein anderes Mutter-Tochter-Gespann einen Buchladen eröffnen. Ute Müller: "Ich wünsche ihnen wirklich von ganzem Herzen viel Glück." Sie selbst wird sich wohl einen Arbeitsplatz im Handel suchen.

Die Lage in der Innenstadt, Am Markt 4, ist eigentlich gut. Eigentlich...
Die Lage in der Innenstadt, Am Markt 4, ist eigentlich gut. Eigentlich...  © Uwe Meinhold
Ein letztes Mal den Schlüssel umdrehen - nach all den Jahren ist das ganz schön bitter.
Ein letztes Mal den Schlüssel umdrehen - nach all den Jahren ist das ganz schön bitter.  © Uwe Meinhold

Mehr zum Thema Erzgebirge:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0