Feuerwehreinsatz: Waldbrand im Erzgebirge

Schneeberg - Waldbrand im Erzgebirge: Die Feuerwehr musste am Dienstag eine mehrere Quadratmeter große Fläche bei Schneeberg löschen.

In den meisten Teilen Sachsens gelten aktuell die Waldbrandwanrstufen drei und vier, in Nordsachsen teilweise sogar die fünf.
In den meisten Teilen Sachsens gelten aktuell die Waldbrandwanrstufen drei und vier, in Nordsachsen teilweise sogar die fünf.  © Screenshot/Sachsenforst

Spaziergänger hatten den Brand in dem Waldstück an der Dorfstraße entdeckt und die Rettungsleitstelle alarmiert.

Der ausgetrocknete Waldboden brannte auf einer rund 30 Quadratmeter großen Fläche und die Flammen drohten auf mehrere Bäume überzugreifen.

Die Feuerwehr konnte den Brand schnell löschen. Anschließend wurde der Waldboden noch mit Wärmekameras auf mögliche Glutnester untersucht.

Was den Waldbrand ausgelöst hat, ist noch unklar. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Im Einsatz waren 14 Kameraden der Feuerwehren Schneeberg und Neustädtel.

Aktuell gilt für weite Teile des Erzgebirges die Waldbrandgefahrenstufe drei, nur am Erzgebirskamm gilt noch Stufe zwei. Für Chemnitz sowie für Teile von Mittelsachsen und dem Vogtland gilt inzwischen sogar Warnstufe vier. Damit ist auch das Grillen auf öffentlichen Flächen in Chemnitz verboten (Verbot gilt ab Stufe drei).

Schon kurz vor Ostern herrschte in der Region eine hohe Waldbrandgefahr. Aus Sicherheitsgründen wurden die traditionellen Osterfeuer verboten, die Hexenfeuer Ende April durften aber stattfinden.

An Ostern gab es in Chemnitz bereits zwei Waldbrände: In Ebersdorf brannte am Gründonnerstag im Stadtwald eine Fläche von rund anderthalb Quadratkilometern und im Schösserholz in Adelsberg war am Ostermontag eine Fläche von 200 mal 200 Metern in Brand geraten.

In Stützengrün brannte, ebenfalls an Gründonnerstag, der Wald auf einer Fläche von rund 200 Quadratmetern.

In einem Wald in Schneeberg brannte es am Dienstag auf einer Fläche von mehreren Quadratmetern.
In einem Wald in Schneeberg brannte es am Dienstag auf einer Fläche von mehreren Quadratmetern.  © André März

Mehr zum Thema Erzgebirge:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0