Surfen auch unter der Erde: U-Bahn soll schnelleres Internet kriegen

Berlin - Schneller chatten und surfen: Berlins U-Bahnen sollen ab Mitte kommenden Jahres besseres Internet bekommen.

Schon bald sollen Berliner auch in der U-Bahn besser surfen können.
Schon bald sollen Berliner auch in der U-Bahn besser surfen können.  © DPA

Das kündigte Wirtschaftssenatorin Ramona Pop (41, Grüne) in der "Berliner Morgenpost" (Samstag) an. "Wir unterstützen jetzt den Ausbau des schnellen Internets", sagte Pop. Es solle in der BVG ab Mitte 2019 LTE verfügbar sein. Die Berliner hätten schon viel zu lange darauf gewartet.

BVG-Sprecherin Petra Reetz bestätigte dem Bericht zufolge die Pläne, das U-Bahnnetz flächendeckend mit dem Mobilfunkstandard LTE oder 4G auszustatten. Sie legte sich aber nicht auf Mitte 2019 fest. Die Bauarbeiten könnten im Laufe eines Jahres abgeschlossen sein und würden durchgeführt, wenn sowieso Handwerker in den Tunneln tätig seien.

Einen Haken hat der Ausbau allerdings: Während der Installation könnten U-Bahnen gar nicht oder nur im Schritttempo fahren, hieß es.

Berlins Wirtschaftssenatorin Ramona Pop.
Berlins Wirtschaftssenatorin Ramona Pop.  © DPA

Mehr zum Thema Berlin:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0