Rästelhafte Todesfälle: Seniorenresidenz muss dicht machen! Neu Mann sticht auf Nachbarin ein: Mordkommission ermittelt Neu Am Donnerstag wird der MediaMarkt Trier gestürmt! Das ist der Grund 3.905 Anzeige Vanessa Mai stellt Fans vor ein Rätsel: Was hat sie da an ihrer rechten Brust? Neu MediaMarkt Bochum verkauft Nintendo Switch zum Megapreis 1.109 Anzeige
12.943

Schock-Aussage: Linken-Politikerin will "potenzielle Terroristen" im Land behalten

In der Debatte um die Zwangsrückführungen von Flüchtlingen sorgt Linken-Landeschefin Schubert für Empörung.
Die Landesvorsitzende Katina Schubert und Kultursenator Klaus Lederer (beide Die Linke) beim Landesparteitag in Berlin.
Die Landesvorsitzende Katina Schubert und Kultursenator Klaus Lederer (beide Die Linke) beim Landesparteitag in Berlin.

Berlin - Äußerungen, die das Parlament empört: Linken-Politikerin Katina Schubert (55) sorgt erneut mit einer Entgleisung für Aufregung und sorgt beim Thema Abschiebungen für schlechte Luft bei Rot-Rot-Grün, wie B.Z. berichtet.

Abschiebung ist ein sensibles Thema und erzürnt schnell die politischen Gemüter. Da kommt die Äußerung von Landeschefin Schubert in der Debatte um Zwangsrückführungen von Flüchtlingen zu einem ungünstigen Zeitpunkt - ein Jahr nach dem verheerenden Terroranschlag auf dem Berliner Weihnachtsmarkt an der Gedächtniskirche.

"Es konnte mir noch niemand erklären, warum es so wahnsinnig von Vorteil ist, potenzielle Terroristen abzuschieben. Was ist denn gewonnen, wenn sie andernorts schwere Verbrechen begehen? Der Terror ist längst global", so Schubert am vergangenen Donnerstag.

Kritische Stimmen nach ihrer Äußerung gab es aus dem Lager der Koalitionspartner SPD und Grüne nicht, trotz sichtbaren schockierten Minen.

Erst auf Anfrage äußerten sich Abgeordnete

Mit ihrer Aussage schockte Schubert die Koalitionspartner SPD und Grüne.
Mit ihrer Aussage schockte Schubert die Koalitionspartner SPD und Grüne.

"Das ist nicht die erste Entgleisung von Frau Schubert. So was ausgerechnet kurz vor dem Jahrestag des Anschlags am Breitscheidplatz zu sagen, ist schlicht unsensibel", so Verfassungsschutz-Experte Tom Schreiber (39, SPD) auf B.Z.-Anfrage und ergänzt: "Frau Schubert sollte so viel Rückgrat haben und sich vor den Opfern des Anschlags in aller Öffentlichkeit entschuldigen."

Auch Innenpolitiker Benedikt Lux (35, Grüne) verurteilte die geschmacklose Äußerung. "Ich hätte die Worte, wie sie Frau Schubert gesagt hat, nicht gewählt."

Die 55-jährige Landeschefin äußerte sich gegenüber der Zeitung wie folgt: "Ich wollte deutlich machen, dass wir Salafisten und Islamisten mit Prävention bekämpfen sollten, versuchen sollten, sie aus dem Milieu herausholen, statt Abschiebedebatten zu führen".

Schadensbegrenzung sieht anders aus. Schubert will sich für ihre Äußerung nicht entschuldigen.

Fotos: DPA

Melanie Müller über Frau von Willi Herren: "Sie war schon mehrere Male im Krankenhaus" Neu Schock! Leonardo DiCaprio muss seinen Oscar wieder abgeben Neu Massencrash mit Lkw: Fahrer eingeklemmt und schwer verletzt Neu Rechtsextreme wollen verbotenes Nazi-Netzwerk wiederbeleben Neu Wer hier mitmacht, kann Shopping-Gutscheine gewinnen 5.669 Anzeige Wann kommt das dritte Baby? Sara Kulka packt aus Neu Diese neue Funktion auf Instagram macht WhatsApp und Co. mächtig Konkurrenz Neu Egal, worauf Du stehst: So nimmt Dein Sexleben richtig Fahrt auf 2.787 Anzeige "Hund vs. Katze": Welcher Vierbeiner ist das bessere Haustier? Neu Der meistgesuchteste Pornobegriff überrascht wirklich Neu Fahrerflucht: Radler wird verletzt liegen gelassen und stirbt Neu Nach Anschlag: Polizei stoppt verdächtiges Taxi aus Frankreich bei Bremen Neu Tropical Islands wird verkauft! Neu AfD-Abgeordneter Räpple provoziert und löst Tumult im Landtag aus Neu Gründer sicher: "Amazon wird insolvent gehen" Neu
Nach drei Monaten Liebe! Diesen großen Schritt hat Chethrin Schulze schon hinter sich Neu Du suchst noch Weihnachtsgeschenke? Das wäre eine tierisch gute Idee! Neu
Nach Terroranschlag in Straßburg: Wie sicher ist der Frankfurter Weihnachtsmarkt? Neu Nach Wahlpannen in Hessen: Elf Einsprüche gegen Landtagswahl 45 Uefa-Hammer! Findet die Champions League bald nur noch am Wochenende statt? 973 Frankfurterin in Dänemark niedergemetzelt: Der Grund macht sprachlos 3.743 Wie sicher sind Weihnachtsmärkte in NRW? 97 Nach schwerem Schicksalsschlag: Savchenko/Massot zeigen Gold-Kür in Chemnitz 2.821 Wald und Wild: Wenn sie so weiter fressen, werden sie abgeschossen! 1.576 Hunderttausende Lichter! Hier erstrahlt ein ganzes Haus im Weihnachts-Glanz 830 Bietet Airbnb illegale Ferienwohnungen in München an? 62 Aus dem nichts: Full Force Festival gibt Headliner bekannt 1.489 Für 4000 Dollar: Typ stellt meterhohen Stinkefinger auf 696 Durch Messerstiche getötet und im Teich versenkt: Ehemann gesteht 1.475 Hilfsaktion mit Star-Aufgebot: Nena und Rolando helfen kranken Kindern 129 Goldbarren per Post: Unbekannter macht Vereinen Weihnachtsgeschenk 1.265 Irre! Brummi-Fahrer baut Unfall und fährt 100 km weiter, obwohl er Fahrzeugteile verliert 2.223 Dieser Sänger gewinnt einen Audi-Preis, aber hat keinen Führerschein! 458 Sky-Moderatorin Esther Sedlaczek ist schwanger 1.941 Scientology-Organisation plant Mega-Haus in Düsseldorf! 146 Neuer Prozess gegen Nathalie Volks Mutter wegen Dschungelcamp-Reise 1.432 Nach Trennung Ehefrau gewürgt, bis sie bewusstlos wurde: Familienvater vor Gericht 658 Yvonne Catterfeld bei "The Voice": So hart war ihr Start 313 TV-Nonne kann es nicht lassen! Nackttanz wird neu verhandelt 1.347 20 Jahre nach Nickys (†11) Tod: Mutmaßlicher Täter beteuert Unschuld 1.440 Update Diese Damen wollen den Bachelor erobern 1.435 Festnahme im Fall Peggy (†9): Nachbarn glauben noch nicht an Aufklärung des Mordes 963 Rohstoff für Elektroautos: Erstmals darf deutsche Firma direkt Lithium abbauen 737 Hoffnung Europa League: Heute trifft Nagelsmann auf Guardiola! 180 Amoklauf von München: Prozess gegen Informatiker auf der Zielgeraden 581 Persönlichkeitsrechte verletzt: Muss Google Eure Daten löschen? 469 Familie in Klinik: Auto, Bus und Straßenbahn krachen zusammen! 195 FC Bayern ohne Robben nach Amsterdam, aber mit klarem Ziel vor Augen 147 "Leben. Lieben. Leipzig"-Yvonne zeigt ihr versautes Tinder-Date 3.146