Schock beim Ultraschall: Junge Mutter hat zwei Vaginen!

Michigan (USA) - Bethany McMillin (27) leidet an der seltenen Krankheit "Uterus didelphys": Sie hat zwei Gebärmütter und zwei Vaginen. Obwohl die Chancen sehr schlecht standen, hat die junge Mutter trotzdem ein gesundes Kind zur Welt gebracht.

Bethany McMillin (27) mit Töchterchen Maeve.
Bethany McMillin (27) mit Töchterchen Maeve.  © Screenshot/Instagram/bethany.mcmillin

Die Grundschullehrerin möchte mit ihrer Geschichte anderen Frauen helfen: Während ihrer ersten Schwangerschaft ging Bethany McMillin zum Ultraschall. Doch der Arzt habe verdutzt reagiert, berichtet "Dailymail".

Der Grund: "Er hatte vorher noch nie einen Patienten mit so einer Anatomie gesehen. Also konnte er mir auch nicht wirklich viel darüber sagen", so Bethany.

Als sie später zu einem Check-up gegangen sei, habe der Gynäkologe bemerkt, dass sie zwei Vaginen hat.

"Ich war sehr verwirrt. Ich hatte vorher nie von so etwas gehört. Ich habe nicht gewusst, dass so etwas überhaupt möglich ist. Ich habe nicht verstanden, wie ich so geboren werden konnte und trotzdem nie davon gewusst habe."

Die 27-Jährige erlitt eine Fehlgeburt - der Fötus hatte nach sechs Wochen aufgehört, sich zu entwickeln.

Die Ärzte sagten Bethany, dass sie unter diesen Bedingungen vielleicht niemals Mutter werden könne.

Doch ein kleines Wunder geschah: Ein Jahr später wurde sie erneut schwanger und im September 2019 kam ihre Tochter Maeve zur Welt.

"Ich habe mir selbst nicht erlaubt zu hoffen, bis ich nach dem Neun-Wochen-Ultraschall den gesunden Herzschlag meines Babys gesehen habe."

Jetzt will Bethany auf die Erkrankung aufmerksam machen. Sie selbst habe lange gebraucht, um Informationen darüber zu finden. So sei es zum Beispiel eine Erleichterung zu wissen, während der Periode zwei Tampons zu tragen. "Lernt Euren eigenen Körper kennen", rät die junge Mutter.

Fest steht: Mit ihrer Geschichte gibt Bethany McMillin anderen Frauen in ähnlichen Situationen neue Hoffnung.

Mehr zum Thema Gesundheit:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0