Schock-Fund im Wald! Mädchen findet Leichenteile beim Spielen

Hamburg - Erst am Freitag wurde die Polizei zu einem schrecklichen Leichenfund in ein Hamburger Waldstück gerufen (TAG24 berichtete). Am Sonntag wurde ganz in der Nähe erneut eine tote Person gefunden.

Beamte der Polizei durchkämmen das Gelände.
Beamte der Polizei durchkämmen das Gelände.  © Blaulicht-News.de

Dieses Mal hatte ein 13-jähriges Mädchen beim Spielen in der Fischbeker Heide Teile einer bereits skelettierten Leiche entdeckt. Der Vater des Kindes alarmierte die Polizei.

Die Einsatzkräfte durchsuchten das Waldstück am Nachmittag und konnten vor Ort bereits Spuren sichern.

Nach ersten Angaben soll es sich um eine weibliche Leiche handeln, die Polizei konnte dies auf Anfrage von TAG24 aber noch nicht bestätigen.

Zwar wurde ein Ausweis in der Nähe gefunden, ob dieser zu der Person gehöre, könne aber noch nicht abschließend gesagt werden, so eine Polizeisprecherin.

Ein Fremdverschulden sei nicht auszuschließen, Hinweise darauf gebe es aber noch nicht. Alle Skelett-Teile seien noch nicht gefunden worden, so die Sprecherin weiter. Das unwegbare Gelände habe den Einsatz zunächst erschwert.

Am Abend musste die Suche am Kiesbarg aufgrund der einsetzenden Dämmerung vorerst unterbrochen werden.

Vor wenigen Tagen hatte ein Spaziergänger bereits zwei leblose Personen in dem Naturschutzgebiet entdeckt. Die alarmierten Rettungskräfte konnten nur noch den Tod der zwei Menschen feststellen.

Einen Zusammenhang soll es aber nicht geben. Die Ermittlungen der Polizei müssen am Montag fortgesetzt werden.

Polizeibeamte sichern Spuren in dem Hamburger Waldgebiet.
Polizeibeamte sichern Spuren in dem Hamburger Waldgebiet.  © Blaulicht-News.de

Update, 8. April, 8.40 Uhr

Die Identität der gefundenen Leiche ist weiterhin unklar, die Polizeibeamten konnten aber feststellen, dass die gefundenen Knochen nicht vollständig sind. Diese würden aktuell am Institut für Rechtsmedizin untersucht, wie ein Polizeisprecher mitteilte.

Titelfoto: Blaulicht-News.de

Mehr zum Thema Hamburg Crime:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0