Schock-Nachricht aus der Türkei: Ex-Schalker Christian Heidel erleidet Schlaganfall!

Belek - Der ehemalige Schalker Sportvorstand Christian Heidel erlitt wohl letzte Woche im Türkei-Urlaub einen Schlaganfall!

Trotz der sportlichen Probleme und der Trennung zu Beginn des Jahres, blieben Tönnies und Heidel Freunde.
Trotz der sportlichen Probleme und der Trennung zu Beginn des Jahres, blieben Tönnies und Heidel Freunde.  © Marius Becker/dpa

Der 56-jährige Fußball-Manager wurde noch vor Ort erstversorgt. Der sich momentan, wegen seiner umstrittenen Aussagen beim Tag des Handwerks in Paderborn, in einer dreimonatigen Pause befindende Aufsichtsratschef der Schalker, Clemens Tönnies, ließ Heidel sogar einen Professoren der Uni-Klinik Mainz via Privatjet ins türkische Belek fliegen.

Heidels Lebensgefährtin Stephanie Buchholz (36) sagte zur Bild dazu: "Clemens hat keinen Moment gezögert, wir sind ihm unendlich dankbar". Angesprochen auf den Gesundheitszustand ihres Freundes sprach sie von "Glück im Unglück. Es sieht gut aus."

Am Mittwoch wurde Heidel dann nach Mainz gebracht. Am Samstag besuchte ihn Clemens Tönnies persönlich in der Uni-Ulinik in Mainz. Heidel soll es den Umständen entsprechend gut gehen.

Wie die "Bild" berichtet, hat der ehemalige Mainz-Manager bereits in der Vergangenheit über Herzrhythmusstörungen geklagt und sich sogar einer Schilddrüsen-OP unterziehen müssen.

Nach dem Schlaganfall geht es dem 56-Jährigen gut. Nicht selten kann es zu Schwierigkeiten beim Sprechen, Sehen oder Laufen kommen. Auch Lähmungs-Erscheinungen können die Folge eines solchen Hirnschlages sein. Bei Christian Heidel soll es jedoch keine dieser Anzeichen geben.

Aktuell befindet sich Heidel noch in der Klinik. In den nächsten Tagen soll entschieden werden, wann er wieder nach Hause darf und wie sein Reha-Plan aussehen wird.

Nach 14 Jahren als Manager beim FSV Mainz 05, hat Christian Heidel im Mai 2016 den Posten des Schalke-Sportvorstandes übernommen. Im März 2019 ist er aufgrund der anhaltenden sportlichen Krise der Knappen zurückgetreten.

Der ehemalige Bundesliga-Manager ist mittlerweile wieder zurück in Mainz-Finthen und auf dem Weg der Besserung.
Der ehemalige Bundesliga-Manager ist mittlerweile wieder zurück in Mainz-Finthen und auf dem Weg der Besserung.  © Bernd Thissen/dpa

Mehr zum Thema Fußball Bundesliga:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0