Mutter lässt Kleinkind (1) kurz unbeaufsichtigt, dann stürzt es fünf Meter in die Tiefe!

Schöfweg (Bayern) - Ein Moment der Unachtsamkeit hatte in Niederbayern fatale Folgen. Ein Kleinkind ist aus einem Fenster rund fünf Meter in die Tiefe gestürzt und hat sich dabei schwer verletzt.

Das Kleinkind stürzte aus etwa fünf Metern Höhe in die Tiefe. (Symbolbild)
Das Kleinkind stürzte aus etwa fünf Metern Höhe in die Tiefe. (Symbolbild)

Wie die Polizei am Dienstag mitteilte, stürzte das Eineinhalbjährige in Schöfweg (Landkreis Freyung-Grafenau) aus dem ersten Stock auf ein Granitpflaster.

Ein Rettungshubschrauber flog das Kind am Montag in ein Krankenhaus, Lebensgefahr bestand nach Polizeiangaben nicht.

Warum das Kind aus dem Fenster gefallen ist, blieb zunächst offen.

Nach ersten Erkenntnissen war die Mutter mit Hausarbeiten beschäftigt und das Kind nur kurz unbeaufsichtigt.

Das Kind wurde in ein Krankenhaus gebracht. (Symbolbild)
Das Kind wurde in ein Krankenhaus gebracht. (Symbolbild)

Mehr zum Thema Unglück:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0