Feuerwehr kämpft gegen Flammenmeer, starker Wind erschwert Löscheinsatz

Schönebeck - In der Nähe von Schönebeck im Salzlandkreis brannte es am heutigen Sonntagmorgen in einem Strohdiemen.

Mehrere Strohballen hatten Feuer gefangen.
Mehrere Strohballen hatten Feuer gefangen.  © Matthias Strauß

Gegen 4 Uhr war der Alarm bei der Feuerwehr eingegangen. Augenzeugen zufolge sollen hunderte Strohballen in Flammen gestanden haben. Durch starken Wind konnte sich das Feuer rasch auf den kompletten Strohdiemen ausbreiten.

Einsatzkräfte der Feuerwehr kämpften mehrere Stunden darum, das Übergreifen der Flammen auf angrenzende Felder und Bäume zu verhindern.

Ersten Erkenntnissen nach soll der Sachschaden im fünfstelligen Bereich liegen. Die Ermittlungen zur Brandursache laufen derzeit noch, wie ein Sprecher der Feuerwehrleitstelle TAG24 mitteilte.

Durch starken Wind griff das Feuer auf den kompletten Strohdiemen über.
Durch starken Wind griff das Feuer auf den kompletten Strohdiemen über.  © Matthias Strauß

Titelfoto: Matthias Strauß

Mehr zum Thema Feuerwehreinsätze:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0