Täter sprengen Ticket-Automat und erleben "blaues Wunder"

Schönebeck - In der Nacht zum heutigen Freitag ging am Bahnhof Schönebeck (Salzlandkreis) ein Fahrkartenautomat in die Luft.

Durch die Explosion platzte eine Farbpatrone und spritzte in alle Richtungen.
Durch die Explosion platzte eine Farbpatrone und spritzte in alle Richtungen.  © Matthias Strauß

Wie die Polizei am Morgen mitteilte, hatte ein Zeuge gegen 3.15 Uhr den zerstörten Automaten entdeckt und die Beamten alarmiert. Ersten Erkenntnissen nach benutzten die bisher unbekannten Täter ein Luft-Gas-Gemisch, um die Explosion herbeizuführen.

Der Automat wurde vollständig zerstört. Angaben zur Höhe des Schadens konnten noch nicht gemacht werden.

Ein Detail könnte bei den Tätern allerdings für Unmut gesorgt haben: Bei der Explosion spritzte blaue Flüssigkeit in alle Richtung. Davon dürften auch die Unbekannten eine ordentliche Portion abbekommen haben.

Die Farbpatrone platzt, wenn die Geldkassette im Automaten geschüttelt wird. Dann verteilt sich eine nicht ablösbare Farbe auf den Scheinen, das Geld ist damit wertlos.

Ein Zeuge hatte die Polizei in der Nacht alarmiert.
Ein Zeuge hatte die Polizei in der Nacht alarmiert.  © Polizei

Titelfoto: Polizei

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0