Schöner Start ins Jahr: Die Deutschen sind glücklicher denn je

Deutschland – Die Suche nach Glück scheint für viele Menschen zum täglichen Begleiter zu werden. Doch wie funktioniert das eigentlich? Welche Fährte muss aufgenommen werden, um Glück zu erleben oder zu spüren? Und wie glücklich sind die Deutschen eigentlich?

Ansätze gibt es viele und gerade da das neue Jahr noch jung ist, purzeln gerade jetzt viele Studienergebnisse durch die Medien, die sich alle rund ums Glück drehen, schließlich werden spätestens jetzt die Weichen für das aktuelle Jahr gestellt.

Das Glücksbarometer der Deutschen ist im Jahr 2019 noch einmal angestiegen. Die glücklichsten Menschen des Landes leben nach wie vor in Schleswig-Holstein.
Das Glücksbarometer der Deutschen ist im Jahr 2019 noch einmal angestiegen. Die glücklichsten Menschen des Landes leben nach wie vor in Schleswig-Holstein.

Der Glücksatlas zeigt: Die Deutschen sind glücklicher denn je

Die Ergebnisse der Glücksstudie der Deutschen Post sind nur wenige Wochen alt und das Ergebnis stimmt positiv, denn: Mit 7,14 Punkten (von insgesamt 10) hat sich das Glück der Deutschen im Vergleich zum Vorjahr (7,05 Punkte) noch einmal gesteigert, wie unter dpdhl.com bekannt gegeben wurde.

Die glücklichsten Menschen leben der Studie zufolge in Schleswig-Holstein. Damit behauptet dieses Bundesland seinen Spitzenrang seit dem Jahr 2013. Die wenigsten Glücksgefühle erfahren Menschen in Brandenburg.

Der Abstand zwischen den Glücksgefühlen im Westen Deutschlands und in den ehemals ostdeutschen Bundesländern habe sich verringert und liege nun noch bei 0,17 Punkten (2018 : 0,20 Punkte).

Der Schwerpunkt der Umfrage lag diesmal auf dem Thema Gender Diversity und dem Einfluss der Geschlechtergerechtigkeit auf das Glück. Mit Blick auf die Arbeitswelt sei das Arbeiten im Team für viele Befragte ein wahres Glück. Sei das Geschlechterverhältnis dort zudem ausgewogen, wurde diese Tatsache von 42 Prozent der Befragten als positiv bewertet.

Im Europa-Ranking über das Glück hinkt Deutschland übrigens nach wie vor hinterher, denn im Eurobarometer erhält Deutschland lediglich 7,4 Punkte. Dänemark führt das Ranking mit 8,9 Punkten vor den Niederlanden mit 8,4 Punkten und Schweden mit 8,1 Punkten.

Im Fokus stand bei dieser Auswertung aus dem Jahr 2018 die Lebenszufriedenheit der unterschiedlichen Nationen.

Großer Reichtum scheint keine Sache von Talent zu sein, sondern ist letztlich Glückssache. Das mag ein Grund dafür sein, dass das Online-Glücksspiel weiterhin boomt.
Großer Reichtum scheint keine Sache von Talent zu sein, sondern ist letztlich Glückssache. Das mag ein Grund dafür sein, dass das Online-Glücksspiel weiterhin boomt.

Der Weg zum Geld. Reichtum ist eine Sache des Glücks

Die Reichtumsforschung ist ein Novum, allerdings kein Uninteressantes, wenn man wissen möchte, wie und warum sich Reichtum so auf die Menschen verteilt, wie es sich in den Medien tagtäglich beobachten lässt, wie beispielsweise bei Taylor Swift, Kylie Jenner und Sebastian Vettel.

Auf dem Prüfstand der Wissenschaft standen nun Faktoren wie Fleiß, Erziehung und Netzwerk. Italienische Forscher bestätigten nach Auswertung der erhobenen Ergebnisse: Talent steht in keinem signifikanten Zusammenhang mit Reichtum (vgl. arvix.com).

Eine Computersimulation, die zur Erforschung von Glück und Reichtum initiiert und durchgeführt wurde, soll gezeigt haben: Ein dickes Bankkonto gesellt sich nicht immer automatisch zu den Klügsten oder jenen mit dem meisten Talent.

In der Vita jener, die reich waren, konnten die Wissenschaftler eine Reihe von Glücksfällen erkennen, die sich aneinander reihten. Diejenigen, die weniger Geld zur Verfügung hatten, konnten hingegen eine Reihe von Unglücksfällen auf sich verbuchen.

Wer diese Idee weiterspinnt, merkt schnell: Die Glücklichen sind auf der Überholspur auf der Autobahn des Glücks und eben dort sammeln sie buchstäblich in rasant schnellem Tempo auch Geld ein, was ihnen Reichtum beschert – auch wenn sie beispielsweise nicht die besten Fahrer sind und vielleicht sogar auf ihrem Weg ins Schlingern geraten.

So leuchtet es auch ein, warum es immer mehr Menschen gibt, die an der Weihnachtslotterie El Gordo teilnehmen oder sich auf das Glücksspiel in der Online-Welt einlassen, wie beispielsweise bei casinopilot24.com,– weil Reichtum nun mal Glückssache ist.

Eine Studie amerikanischer Forscher ergab: Glück kommt im Alter.
Eine Studie amerikanischer Forscher ergab: Glück kommt im Alter.

Gut Ding will Weile haben, denn Glück kommt im Alter

Eigentlich klingt diese These gehörig paradox, allerdings haben Forscher aus den USA nun nachweisen können, dass vor allem ältere Menschen Glück empfinden, wohingegen 20- bis 30-Jährige sich in einer erklärt „unglücklichen Phase“ ihres Lebens befinden (vgl. health.ucsd.edu).

Als Gründe gaben die Befragten dieser Altersklasse an, dass das Stresslevel immens und auch die Gefahr, an einer Depression zu erkranken gerade in dieser Lebensphase besonders hoch sei.

Auf der anderen Seite zeigte die Studie, die von der University of California initiiert und durchgeführt wurde auch: Selbst die Zipperlein, die das Alter mitbringt, konnten der älteren Generation nicht das Gefühl von Glück madig machen. Sie empfanden sich als durchwegs glücklicher und begründeten damit auch eine Diskussion ums „Alterungs-Paradoxon“.

Praktische Tipps für mehr Glück im Leben

Das Hamsterrad dreht sich buchstäblich unaufhörlich und es scheint fast so, dass es zwischen familiären und beruflichen Verpflichtungen zwar die Idee einer Life-Work-Balance gibt, es dennoch meist an der Umsetzung hapert.

Genau an diesem Ansatz setzen die Tipps an, die sich darum drehen, mehr Lebensfreude zuzulassen und damit glücklicher zu werden. Wer einsteigen möchte im Zug in Richtung Lebensfreude und Glück, muss diese Weichen für sich stellen:

  • Dankbar zu sein, kann den Optimismus fördern.
  • Erfolge feiern und regelmäßig Revue passieren lassen.
  • Klare Ziele setzen statt sich endlosen Grübeleien hingeben.
  • Zeit für sich selbst einplanen und einhalten.
  • Zeit mit Energieräubern drastisch reduzieren.

Bildquellen:

Abbildung 1: pixabay.com © JillWellington (CC0 Public Domain)

Abbildung 2: pixabay.com © JESHOOTS-com (CC0 Public Domain)

Abbildung 3: pixabay.com © TaniaVdB (CC0 Public Domain)


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0