Ob ihre Fans sie nun "hassen"? Shirin David beerdigt ihre Nase

Istanbul/Berlin - 23 Jahre gingen sie durch dick und dünn. Haben viel erlebt und zusammen gerochen. Doch am Sonntagmorgen war Schluss mit der vertrauten Zweisamkeit: Social-Media-Star Shirin David (23) hat sich von ihrer alten Nase verabschiedet und diese gebührend beerdigt.

Shirin hat sich eine neue Nase gewünscht und diese hoffentlich auch bekommen. (Bildmontage)
Shirin hat sich eine neue Nase gewünscht und diese hoffentlich auch bekommen. (Bildmontage)  © Screenshot/Instagram, DPA (Bildmontage)

Dass Shirin sich in den letzten Tagen vermehrt in der Türkei aufhielt, hatte einen Grund. Neben Urlaub bereitete sich die Wahlberlinerin auf ihre so lang ersehnte Beauty-OP im Gesicht vor.

Dass an der YouTuberin nicht alles echt ist, ist weitreichend bekannt und wurde von ihr bereits selbst oft genug angedeutet.

Dennoch wird immer wieder spekuliert, was genau die gebürtige Hamburgerin alles an sich hat machen lassen. Immerhin sind wir jetzt ein wenig schlauer: Die Nase war es nun definitiv.

Auf Twitter schrieb sie am Sonntagmorgen: "Ich liege hier im Kittel bereit für meine Nasen OP omg ich weiß ihr werdet mich alle hassen weil ich es jetzt echt mache aber heute ist der Tag aller Tage und ihr wisst wie lange ich das schon wollte omg ich bin so aufgeregt ich mach mir gleich ins Höschen". (Rechtschreibfehler aus Original übernommen)

Nach drei Stunden war der Spuk auch schon wieder vorbei: "Aufgewacht & glücklich". Allerdings leidet die 23-Jährige noch ein wenig an den Nebenwirkungen der Narkose und OP: "Habe etwas Druck auf den Ohren und fühle mich bisschen Klatsche weil meine Nase so zu ist".

Aber "ansonsten fühle ich mich überraschend gut", schreibt Shirin weiter. In einer Woche darf sie wieder ihr Pflaster abnehmen und die Geburt ihrer neuen Nase - trotz leichtem Fan-Widerstand - zelebrieren.