Schon wieder Staufallen! Neue Baustellen auf der A4

Fließender Verkehr auf der A4. Das ändert sich: Bis Herbst wird zwischen Dresdner Tor und dem Dreieck Dresden-West Richtung Görlitz die Fahrbahn erneuert.
Fließender Verkehr auf der A4. Das ändert sich: Bis Herbst wird zwischen Dresdner Tor und dem Dreieck Dresden-West Richtung Görlitz die Fahrbahn erneuert.

Dresden - Ohje, Autofahrer müssen auf dem Weg in den Urlaub wohl ganz tapfer sein! Denn pünktlich zum Ferienbeginn wird die Autobahn 4 rund um Dresden zur großen Staufalle. Ab Montag wird nämlich auch noch zwischen Dresdner Tor und Dresden-West die Fahrbahn erneuert.

Zunächst ist die Fahrbahn an der Tankstelle Dresdner Tor an der Reihe. Zwar bleiben hier je zwei Spuren pro Richtung, allerdings verengt. Später werden Fahrbahnen während der Bauarbeiten ganz verlegt. In Richtung Görlitz gilt während der gesamten Bauzeit Tempo 60, Richtung Chemnitz Tempo 80. Anders als bislang bei Bauarbeiten gibt es kein Überholverbot für Laster!

Die Arbeiten sollen bis Oktober beendet sein. Kosten: 2,4 Millionen Euro. Laut Straßenbauamt werden drei Kilometer Betonstrecke durch Asphalt ersetzt. Auf dem Abschnitt sind täglich 100 000 Fahrzeuge unterwegs - er gilt damit als eine der verkehrsreichsten in Sachsen.

  • Und noch bis Ende Juli wird zwischen Ottendorf-Okrilla und Flughafen auf zehn Kilometern gebaut.
  • In Görlitz ist bis Ende August die Anschlussstelle Richtung Dresden gesperrt.
  • Ebenso der Anschluss Bautzen-West (bis 17. Juli).
  • Bis 18. Juli gibt es zwischen Kodersdorf und Nieder Seifersdorf auf dem A4-Abschnitt an den Königshainer Bergen gen Dresden Wartungsarbeiten auf der rechten Seite und damit Behinderungen.

Foto: imago


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0