Motsi Mabuse in Sorge: Ihr Baby leidet fürchterlich

Frankfurt - Seit Sommer 2018 gehört Motsi Mabuse zum Kreis der stolzen Mütter. Ihre Tochter ist für die 37-Jährige seitdem Ein und Alles. Dazu gehört auch, dass die Let's Dance-Jurorin jede Gefühlslage mit ihrer Tochter mitempfindet. Aktuell ist diese eher von trauriger Natur.

Motsi Mabuse (Re.) leidet aktuell sehr mit ihrer kranken Tochter mit.
Motsi Mabuse (Re.) leidet aktuell sehr mit ihrer kranken Tochter mit.  © DPA

Denn momentan geht es Motsis kleiner Prinzessin nicht gut, wie die gebürtige Südafrikanerin am Montag in ihrer Instagram-Story bekannt gab. Übersetzt ins Deutsche schrieb die ehemalige Profitänzerin:

"Die ganze Nacht wach mit unserer ersten Grippe. Armes Baby! Ich wünschte ich könnte das alles auf mich nehmen und es dir ersparen!". Ein Ausdruck wahrer Mutterliebe, den Motsi an ihre Fans und Follower richtete.

Es scheint, als ob das gemeinsame Töchterchen von Motsi und Ehemann Evgenij Voznyuk (34) momentan eine schwere Zeit durchmachen muss. Dass da auch der Schlaf für die mitleidenden Eltern auf der Strecke bleibt, sollte vor allem für andere Eltern kein Novum darstellen.

Doch können sich die Fans der Tänzerin sicher sein, dass das Mädchen die bestmögliche Pflege bekommt und unter Garantie schon bald wieder ausschließlich für Freude im Leben der frischgebackenen Eltern sorgen wird. Eventuell klappt es dann auch wieder mit den weniger schlaflosen Nächten.

Erst vor Kurzem hatte Motsi ihre Babypause offiziell für beendet erklärt. Doch wenn ihre kleine Prinzessin so sehr leidet, muss sich die Super-Mami wohl erst einmal weiter um ihren kleinen Liebling kümmern.

Titelfoto: DPA

Mehr zum Thema Promis & Stars:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0