Schrecklich: Warum mussten diese Elefanten sterben?

Schaulustige betrachten zwei tote Elefanten, die in der Nähe von Guwahati (Indien) neben einem Bahngleis liegen.
Schaulustige betrachten zwei tote Elefanten, die in der Nähe von Guwahati (Indien) neben einem Bahngleis liegen.  © Anupam Nath/AP/dpa

Indien - Die Nahrungssuche für zwei wildlebende Elefanten nahm ein tödliches Ende. Die Dickhäuter sind in der Nähe von Guwahati von einem Zug erfasst worden.

Laut örtlichen Forstarbeitern hatten die Elefanten versucht die Bahngleise zu überqueren, um ihre Nahrungssuche fortsetzen zu können.

Anwohner seien der Auffassung, dass hungrige Elefantenherden eine enorme Bedrohung darstellen würden. Sie würden nicht nur die Ernte der Bauern bedrohen, sondern auch für umliegende Siedlungen eine enorme Gefahr darstellen.

Laut der Nachrichtenplattform "The Assam Tribune" haben Studenten der Universität Guwahati bereits ein Methode entwickelt, wie sie größere Elefantenherden von Feldern und Häusern fernhalten können. Durch Bienenstöcke sollen größere Elefantenherden in die Flucht geschlagen werden.

Trauriger Alltag im indischen Subkontinent: Immer öfter kommt es zu Konflikten zwischen den Dickhäutern und Menschen. (TAG24 berichtete)

Blüten liegen am 19.11.2017 auf den Beinen eines toten Elefanten.
Blüten liegen am 19.11.2017 auf den Beinen eines toten Elefanten.  © Anupam Nath/AP/dpa

WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0