Dramatischer Unfall endet am Alleebaum: Frau verliert ihr Leben, zwei Personen verletzt

Lübeck - Am Sonntagnachmittag kam es zu einem schrecklichen Unfall, bei dem eine Frau (77) ihr Leben verlor, als ein Opel Meriva in der Krummesser Landstraße bei Lübeck gegen einen Alleebaum prallte.

Ein Rettungswagen der Feuerwehr fährt mit Blaulicht durch eine Straße.
Ein Rettungswagen der Feuerwehr fährt mit Blaulicht durch eine Straße.  © DPA

Den Angaben der Polizei zufolge wurde die Ehefrau des Fahrers (83) bei dem Verkehrsunfall tödlich verletzt. Ein Mitfahrer (15) wurde lebensgefährlich verletzt. Der Fahrer selbst kam mit leichten Blessuren davon.

Wie die Beamten mitteilten, ereignete sich der Unfall kurz vor 16 Uhr, als der 83-jährige Fahrer mit seinem Opel Meriva und den beiden Mitfahrern auf der Krummesser Landstraße in Richtung Lübeck unterwegs war. Im Fahrzeug saß außerdem ein 15-jähriger Teenager neben der 77-jährigen Ehefrau auf der Rückbank des Wagens.

Ersten Erkenntnissen der Polizei zufolge kam der Fahrer auf Höhe des Niemarker Weges nach links von seinem Fahrstreifen ab und fuhr auf die Gegenfahrbahn, konnte das Fahrzeug abfangen, geriet dann aber erneut in den Gegenverkehr und prallte gegen schließlich einen Baum.

"Die Ehefrau des Lübeckers verstarb trotz der sofort durchgeführten Reanimationsmaßnahmen des Rettungsdienstes und Notarztes an der Unfallstelle" erklärten die Polizeibeamten. Der 15-jährige Mitfahrer wurde so schwer verletzt, dass sein Zustand vom Notarzt als lebensgefährlich eingestuft wurde. Der Teenager und der leicht verletzte Fahrer mussten beide in Krankenhäuser eingeliefert werden, der Leichnam der Frau wurde in die Gerichtsmedizin gebracht.

Auf Anordnung der Lübecker Staatsanwaltschaft wurde ein Sachverständiger eingeschaltet, um den Unfallhergang und die genaue Ursache der Horror-Fahrt zu ermitteln. Die Landstraße war für etwa zwei Stunden komplett gesperrt.

 Ein Warndreieck mit der Aufschrift "Unfall" ist zu sehen.
Ein Warndreieck mit der Aufschrift "Unfall" ist zu sehen.  © DPA

Mehr zum Thema Unfall:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0