Tote Person bei schrecklichem Wohnungsbrand

Bis auf die Grundmauern brannte das Fachwerkhaus nieder.
Bis auf die Grundmauern brannte das Fachwerkhaus nieder.  © Polizei Nienburg/Schaumburg

Nienburg - Zu einem heftigen Brand kam es am Freitagmorgen in einem Wohnhaus in Voigtei bei Steyerberg. Dabei starb eine noch nicht identifizierte Person.

Gegen 6.40 Uhr wurden die Feuerwehr und die Polizei alarmiert, dass ein altes und sehr abgelegenes Fachwerkhaus, das von einem alleinstehen Künstler bewohnt wurde, in Flammen stehen würde.

Als die Einsatzkräfte eintrafen, brannte das Wohnhaus schon lichterloh. Zu dem Zeitpunkt stand für die Rettungskräfte noch nicht fest, ob sich eine Person in dem Haus aufhalten würde.

Erst um 9.30 Uhr entdeckten die Feuerwehrmänner im Gebäude eine Person, die offensichtlich Opfer des Feuers geworden war. Um wen es sich bei dem Verstorbenen handelt, konnte die Polizei zum derzeitigen Zeitpunkt noch nicht mit Sicherheit sagen.

Die Löscharbeiten gestalteten sich wegen des dichten Waldes als ziemlich schwierig.
Die Löscharbeiten gestalteten sich wegen des dichten Waldes als ziemlich schwierig.  © Polizei Nienburg/Schaumburg

Mit 72 Feuerwehrleuten und 10 Fahrzeugen rückten die Feuerwehren aus der Region an.

Dabei gestalteten sich die Löscharbeiten als ziemlich schwierig, da die Drehleiter nicht durch den dichten Wald kam und es nur einen einzigen Hydranten in ziemlich weiter Entfernung gab.

Daher pumpten die Einsatzkräfte Wasser aus der Siede, einem kleinen Fluss in der Nähe, um den Brand zu löschen.

Zurzeit sind Brandursachenermittler der Polizei Stolzenau vor Ort und schauen, wie es zu dem Feuer kommen konnte.

Der Schaden wird auf circa 150.000 EUR geschätzt.

Titelfoto: Polizei Nienburg/Schaumburg


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0