Schrottreife Verfolgungsjagd: Autos und Streifenwagen demoliert

Die Markierungen zeigen den Weg des Einsatzwagens an, der ebenfalls ein parkendes Auto rammte.
Die Markierungen zeigen den Weg des Einsatzwagens an, der ebenfalls ein parkendes Auto rammte.  © Morris Pudwell

Berlin - Wieder einmal hat eine Verfolgungsjagd die Berliner Polizei beschäftigt: Am frühen Mittwochmorgen floh ein Opel-Fahrer vor der Polizei und hinterließ eine Schneise der Verwüstung. Mehrere Fahrzeuge, einschließlich Streifenwagen, wurden schwer beschädigt.

Polizisten wollten den Opel-Fahrer in Neukölln kontrollieren, doch statt anzuhalten, trat der Mann aufs Gas.

Mit Blaulicht nahmen die Beamten umgehend die Verfolgung auf. Doch auf nasser Fahrbahn und hoher Geschwindigkeit rutschte offenbar das Einsatzfahrzeug über den Gehweg und krachte schließlich gegen einen Betonbank.

Der Opel, der auf seiner Flucht ebenso stark beschädigt wurde, hinterließ eine Kühlmittelspur auf der Straße, der die Polizei folgte.

In der Ossastraße fanden die Polizisten schließlich den Opel verlassen vor. Der Fahrer konnte flüchten.

Auf seiner Flucht beschädigte der Opel-Fahrer mehrere parkende Autos. Nach ersten Erkenntnissen wurden Polizeibeamte bei der Verfolgung leicht verletzt.

Es wird nun fieberhaft nach dem flüchtigen Unfall-Fahrer gefahndet.

Titelfoto: Morris Pudwell


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0