Schüler schwänzen monatelang und müssen nun in den Arrest

Mühlhausen - Das hätten sich zwölf Schüler aus dem Unstrut-Hainich-Kreis lieber nochmal gut überlegen sollen.. Denn ein Gericht hat sie nun zu Jugendarrest verurteilt.

Die Schüler waren monatelang nicht in der Schule aufgetaucht. (Symbolbild)
Die Schüler waren monatelang nicht in der Schule aufgetaucht. (Symbolbild)  © DPA

Wie der MDR berichtet, waren die Schüler alle zu einer Verhandlung des Amtsgericht in Mühlhausen geladen worden, viele erschienen aber gar nicht erst zur Anhörung vor dem Bußgeldrichter.

Der fackelte nicht lange und verhängte zwölf Mal Jugendarrest dafür, dass die Schüler im vergangenen Jahr monatelang nicht in der Schule zum Unterricht aufgetaucht waren.

Die Schulbehörde hatte entsprechende Verfahren gegen die Schüler eingeleitet. Die müssen sich also nun auf einen Besuch in einer Jugendarrestanstalt einstellen.

In Thüringen befindet sich die in Arnstadt, hier werden die Jugendlichen bis zu vier Wochen "einsitzen" und den Freiheitsentzug am eigenen Leib erfahren.

Vor dem Gericht in Mühlhausen wurde nun ihre Strafe verhandelt.
Vor dem Gericht in Mühlhausen wurde nun ihre Strafe verhandelt.  © DPA

Titelfoto: DPA

Mehr zum Thema Thüringen: