Betrunkener setzt Auto gegen Baum und tötet 16-Jährige

Mühlhausen - Nach dem Unfalltod einer Schülerin muss sich am Freitag ein 27 Jahre alter Mann wegen fahrlässiger Tötung vor dem Amtsgericht Mühlhausen verantworten.

Das Auto wurde bei dem Unfall komplett zerstört.
Das Auto wurde bei dem Unfall komplett zerstört.

Dem Angeklagten aus Bad Langensalza wird vorgeworfen, im Oktober 2017 unter erheblichem Alkoholeinfluss, ohne Fahrerlaubnis und mit einem nicht versicherten Auto einen folgenschweren Unfall verursacht zu haben.

Dabei wurde ein 16 Jahre altes Mädchen aus Bad Langensalza von der Rückbank aus dem Auto geschleudert und starb kurze Zeit später. Der Fahrer und der 18 Jahre alte Beifahrer wurden schwer verletzt.

Zum Unfall kam es laut Anklage, weil der Mann zwischen Seebach und Heroldishausen im Unstrut-Hainich-Kreis die Kontrolle über den Wagen verlor und gegen einen Baum fuhr. Zu dem Prozess sind Zeugen und ein Sachverständiger geladen. Das Schöffengericht will noch am Freitag sein Urteil verkünden.

Titelfoto: Matthias Gränzdörfer