Stummer Kinderfänger weiter verschwunden: Polizei sucht auch am Wochenende weiter

Zwickau/Mülsen St. Jacob - Die Polizei jagt den Kinderfänger von Mülsen: Seit der versuchten Entführung einer Schülerin (13) der Jacobus-Oberschule am Donnerstag, sind schon jede Menge Hinweise bei den Ermittlern eingegangen.

Das offizielle Phantombild der Polizei.
Das offizielle Phantombild der Polizei.

Am frühen Donnerstagmorgen gegen 6.30 Uhr hatte ein unbekannter Mann die 13-Jährige auf der St. Jacober Nebenstraße, auf Höhe des Grundstücks 37, gepackt und in den Laderaum eines Transporters gezogen. "Nach einigen Minuten Fahrt stoppte der Unbekannte den Kleintransporter auf einem Feld in etwa 400 Meter Entfernung zur Alberthöhe.

Dort führte er die 13-Jährige aus dem Transporter. Anschließend gelang es dem Mädchen sich unter Schlagen und Treten loszureißen und zu flüchten", teilte die Polizei am Donnerstag mit. Sie wurde bei der versuchten Entführung leicht verletzt, erlitt bei der Tat Schürfwunden und kam zur Behandlung ins Krankenhaus (TAG24 berichtete).

Am Freitag veröffentlichten die Beamten ein Phantombild des mutmaßlichen Täters, das mit Hilfe der Schülerin erstellt wurde. Seit der Tat sind schon mehr als 40 Hinweise bei der Polizei eingegangen, die nun geprüft werden. "Es wird auch am Wochenende weiter gearbeitet", sagte ein Polizeisprecher am Samstagmorgen.

Polizei sucht weiterhin Zeugen

Das Mädchen war auf dem Weg in die Schule, als es von dem Unbekannten gepackt und in einen Transporter gezerrt wurde.
Das Mädchen war auf dem Weg in die Schule, als es von dem Unbekannten gepackt und in einen Transporter gezerrt wurde.  © DPA

Von dem Unbekannten fehlt bislang jede Spur. Da er während des Angriffs schwieg, ist es besonders schwer ihn einer bestimmten Region zuzuordnen.

Der mutmaßliche Täter wird wie folgt beschrieben:

  • zwischen 20 und 30 Jahre alt
  • schlank, gepflegtes Äußeres
  • 1,70 Meter bis 1,75 Meter groß
  • kurze blonde Haare, an einer Seite auf zwei bis drei Millimeter abrasiert
  • trug ein dunkles Basecap mit Nike-Symbol, ein olivgrünes Kapuzenshirt, eine schwarze Jogging-Hose und schwarze Adidas-Sportschuhe mit grauen Streifen.

Der Kleintransporter sah folgendermaßen aus:

  • weißer Lack
  • keine Aufkleber oder Aufschriften
  • geschlossener Kasten ohne Fenster
  • zweiflüglige Hecktüren
  • verschmutzter Ladebereich

Die Polizei sucht Zeugen. Wer hat gegen 6.30 Uhr am Donnerstagmorgen etwas in der St. Jacober Nebenstraße bemerkt, das Mädchen, den Transporter oder den beschriebenen Mann im Mülsener Raum gesehen?

Hinweise nimmt die Kriminalpolizei Zwickau unter Telefon 0375/4284480 entgegen.

Mehr zum Thema Chemnitz Crime:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0