Schüsse abgefeuert! 17-Jähriger löst Großeinsatz aus

Puchheim - Gegen 23.45 Uhr sind in Puchheim (Landkreis Fürstenfeldbruck) Schüsse zu hören. Die Polizei rückt mit mehreren Streifen und einem Hubschrauber an und kann den Täter fassen.

Mehrere Streifen und ein Hubschrauber der Polizei mussten ausrücken. (Symbolbild)
Mehrere Streifen und ein Hubschrauber der Polizei mussten ausrücken. (Symbolbild)  © DPA

In der Nacht auf Samstag geht ein Anruf bei der Polizei ein: Es fallen Schüsse.

Sofort rückt die Polizei aus - mit mehr als zehn Streifen und einem Hubschrauber.

Folgendes war passiert: Zwei Jugendliche waren auf dem Weg vom Bahnhof in Richtung Kennedy-Siedlung. Plötzlich tauchten zwei junge Männer auf und versperrten ihnen den Weg.

Einer der beiden Männer soll eine Waffe gezückt und mehrere Schüsse auf den Boden abgefeuert haben.

Der Polizei gelang es, den mutmaßlichen Schützen festzunehmen. Der 17-jährige Puchheimer war bereits polizeilich bekannt. Die Schüsse wurden aus einer Schreckschusspistole abgefeuert.

Das Motiv des Jugendlichen ist noch nicht bekannt. Die Ermittlungen dauern an.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0