Schüsse auf Flüchtlingsunterkunft: Polizeihund findet Patronenhülsen

Obermehler - Auf eine Flüchtlingsunterkunft in Obermehler (Unstrut-Hainich-Kreis) ist mit einer Schreckschusswaffe geschossen worden, die Polizei sucht nun nach Hinweisen auf die Täter.

Die Polizei sucht nun nach Hinweisen auf die Täter. (Symbolbild)
Die Polizei sucht nun nach Hinweisen auf die Täter. (Symbolbild)  © DPA

Die Schüsse fielen in der Nacht zum Sonntag aus einem fahrenden Auto heraus, wie die Polizei am Montag mitteilte.

Mitarbeiter eines Wachschutzes hätten das Auto gegen Mitternacht beobachtet, als es sehr langsam an dem Gelände vorbeifuhr.

Sie hörten aus dem Fahrzeug heraus mehrere Schüsse und eine ausländerfeindliche Parole.

Verletzt wurde durch die Schüsse niemand. Zum Zeitpunkt der Schüsse habe sich zum Glück keiner der Bewohner außerhalb der Gebäude befunden, so die Polizei.

Ein Suchhund der Polizei fand in der Nähe des Haupttors mehrere Patronenhülsen. Eine Fahndung nach dem Auto blieb zunächst ohne Erfolg.

Die Polizei hat Ermittlungen wegen Bedrohung und Verstoßes gegen das Waffengesetz aufgenommen.

In der aus zwei Wohnblöcken bestehenden Unterkunft leben laut Landratsamt derzeit rund 300 Menschen. Die Polizei nimmt Hinweise zur Tat, insbesondere zu dem älteren grauen Pkw, unter 03601/4510 entgegen.

Titelfoto: DPA

Mehr zum Thema Thüringen Crime:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0