Nach Politik-Hammer: Heute wird AKK neue Verteidigungsministerin Top
Gefahr aus dem All gebannt: Riesen-Asteroid verfehlt die Erde knapp Top
Rette die Erde und werd’ high dabei: Deutscher Auswanderer tauscht Müll gegen Joints Top
UFO-Jünger verabreden sich auf Facebook: Über eine Million wollen Area 51 stürmen! Top
Wahnsinn! Cabrios für nur 111 Euro im Monat! 10.863 Anzeige
294

Schüsse auf Autobahn: Angeklagter beschuldigt Beschossenen

Gerichtsprozess am Kieler Landgericht wegen Schüssen auf A215 fortgesetzt

Im Prozess um Schüsse auf der Autobahn A215 bei Kiel hat der 39 Jahre alte Angeklagte am Freitag die Vorwürfe der Staatsanwaltschaft bestritten.

Kiel - Schüsse fallen auf der Autobahn - der Angeklagte beschuldigt den mutmaßlich Geschädigten, seinen Schwager. Der wollte nun aussagen, doch ein weiterer Antrag der Verteidiger kommt dazwischen.

 Die Prozessbeteiligten - Angeklagter vorne in der Mitte - sitzen im Gerichtssaal des Landesgerichts Kiel.
Die Prozessbeteiligten - Angeklagter vorne in der Mitte - sitzen im Gerichtssaal des Landesgerichts Kiel.

Im Prozess um Schüsse auf der Autobahn A215 bei Kiel hat der Angeklagte am Freitag die Vorwürfe der Staatsanwaltschaft mit einer neuen Erklärung bestritten.

Über seine Verteidiger beschuldigte er darin den mutmaßlich Geschädigten - er ist sein Schwager und Hauptbelastungszeuge der Anklage - ihm nach dem Leben zu trachten und die Schüsse provoziert zu haben.

Es sei "endlich der Zeitpunkt, um zu zeigen, dass ich nicht schuldig bin", verlasen die Verteidiger vor dem Kieler Landgericht.

Der 39-Jährige muss sich wegen versuchten Mordes und gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr verantworten.

Die Anklage stützt sich auf die Angaben des Schwagers. Dessen Vernehmung verzögert sich aber nach einem weiteren Antrag der Verteidigung erneut.

Der Mann soll jetzt am kommenden Freitag gehört werden. Seine erste Vernehmung scheiterte bereits an akuten psychischen Problemen (TAG24 berichtete).

Für die Vernehmung des Schwagers muss sich zunächst ein weiterer Staatsanwalt in die Akten einarbeiten. Denn die Sitzungsvertreterin der Anklagebehörde soll nach dem Willen der Verteidigung während der Aussage des Mannes von der Verhandlung ausgeschlossen werden.

Das Verfahren vor dem Landgericht Kiel um Schüsse auf der Autobahn 215 wurde fortgesetzt.
Das Verfahren vor dem Landgericht Kiel um Schüsse auf der Autobahn 215 wurde fortgesetzt.

Sie soll im Prozess als Zeugin zu dessen erster Vernehmung gehört werden, die sie im Zuge der Ermittlungen gemeinsam mit zwei Kriminalbeamten geleitet hatte und auf die sich die Anklage stützt.

Im Verfahren steht nun Aussage gegen Aussage. Der Angeklagte schildert über seine Verteidiger eine Notwehrsituation vor dem Hintergrund einer Familienfehde.

Demnach waren seine und die Familie des Bruders seiner Ehefrau eng verbunden, bis es zu finanziellen Unregelmäßigkeiten und Unterschlagungen im fünfstelligen Euro-Bereich kam.

Als sein Vater die Kassen kontrollieren sollte, habe der Schwager ihn derart schwer verletzt, dass der Vater nun zu 100 Prozent schwerbehindert sei.

Er habe deswegen Strafanzeige gestellt und der Polizei auch Videomaterial übergeben, hieß es in der Erklärung des Angeklagten.

Darin beschuldigt er den Schwager auch, "für 15.000 Euro einen Tschetschenen auf mich angesetzt" zu haben.

Zu den Schüssen auf der Autobahn ließ der Angeklagte erklären, er sei in seinem Wagen plötzlich von dem Fahrzeug seines Schwagers auf der Autobahn Richtung Kiel verfolgt worden. Dann sei er überholt und dabei eine Waffe auf ihn gerichtet worden.

Er habe "in Panik" seine eigene Waffe hervorgeholt, die er seit Morddrohungen mit sich führe. Er habe dann gezielt auf das Fahrzeug geschossen. Offenbar vor Schreck sei dem Mann dabei "die Waffe aus der Hand gefallen".

Anschließend habe er eine Kollision mit dem Fahrzeug, das ihn habe abdrängen wollen, provozieren müssen, sonst wäre er gegen einen Brückenpfeiler gerast. Beide Männer blieben bei der Aktion unverletzt. Der Angeklagte floh.

Er sei zunächst nach Braunschweig und Wolfsburg gefahren und habe sich nach Beratungen mit Rechtsanwälten sonntags der Polizei stellen wollen, ließ er weiter mitteilen. Er sei aber mit den Worten weggeschickt worden, er solle werktags wiederkommen. Das SEK nahm ihn schließlich fest (TAG24 berichtete).

Der Angeklagte hat libanesische, sein Schwager soll türkische Wurzeln haben. Bei einer Verurteilung wegen versuchten Mordes drohen bis zu 15 Jahre Haft.

Der Angeklagte sitzt in Untersuchungshaft. Die Verteidigung beantragte sofortige Aufhebung des Haftbefehls. Dem folgte das Gericht zunächst nicht.

Fotos: dpa/Carsten Rehder

Janni Hönscheid über Geburt: "Du musst genau dahin pressen, wo es am meisten wehtut!" Neu
Tochter von Ben Becker: So erfuhr sie von der Überdosis ihres Vaters! Neu
Rechtsextreme Verbindungen: Bundeswehr-Hausmeister klagt gegen Kündigung! Neu
Shitstorm wegen "Bachelorette"-Teilnahme: Jetzt schlägt Alex zurück! Neu
Reif für die Insel? Norderney vergibt einen echten Traumjob! Neu
Traurig: Boris Becker nicht mehr fit genug zum Tennisspielen! Neu
Docmorris will 15 Millionen Schadenersatz Neu
Scheinbar ein Cockpit, doch in echt völlig überraschend! Neu
Söder nach von-der-Leyen-Wahlsieg: "Total blamabel für die deutsche SPD" Neu
Klimawandel? Meeresspiegel entlang der Küste Grönlands sinkt! Neu
Mit Verdi-Oper: Heute starten die Bregenzer Festspiele Neu
Flüchtlinge: Das kritisiert Boris Palmer an Carola Rackete und den Seenot-Rettern Neu
Gefahr "Meth-Gators": Polizei warnt Bevölkerung, Drogen im Klo runter zu spülen Neu
Mutter schlägt 14 Eier auf und kann nicht fassen, was sie in jedem einzelnen entdeckt Neu
TV-Serie wird abgesetzt, weil die Stars zu beschäftigt sind Neu
So heiß kann Sommer sein! Dieses "Gossip Girl" zeigt sich oben ohne Neu
Ach du Scheiße! Staubsauger-Roboter fährt über Hundekot und verschmiert ihn in der ganzen Wohnung Neu
Rätselraten bei "The Masked Singer": Ist Stefanie Hertel der Panther? Neu
Mbappé-Show in Dresden! Dynamo bei 1:6 gegen PSG chancenlos 7.246
Überraschung! Annegret Kramp-Karrenbauer wird neue Verteidigungsministerin 6.796
Hohe Ablösesumme! FC Bayern wohl mit U21-Europameister Marc Roca einig 1.766
Pädophilie-Verdacht: Jetzt wird auch unter Priestern und Lehrern ermittelt 1.097
Ursula von der Leyen wird EU-Präsidentin! 2.795
Bewerber immer jünger: Kind (5) steht auf Polizei-Warteliste 2.417
Krimi-Drehstart! "Kein einfacher Mord" für Tonke und Klare 733
Nico Semsrott trollt Ursula von der Leyen im EU-Parlament 1.836
"ALDI anderen": So genial macht sich Lidl über seine Konkurrenz lustig 2.618
Cannabis, Koks, Crystal: Polizei findet jede Menge Drogen auf Feel-Festival 2.355
Waldbrände wüten in Europa: Mehrere Ferienorte vom Feuer bedroht, Urlauber evakuiert 2.191
Sie macht Ernst: Anna verlässt Namibia, Fans stinksauer 31.098
Nach Fitnesstest-Schlappe: Aytekin fehlt auch zum Bundesliga-Auftakt! 1.556
Pure Verzweiflung? So wollen ihre Eltern Maddie McCann jetzt finden 9.035
Anne Wünsche wendet sich mit emotionaler Botschaft an ihre Fans 2.988
Teenager (15) braust mit Auto hunderte Kilometer durch Deutschland: Dann endet seine Fahrt abrupt 1.737
Probleme beim Telefonieren! Deutschlandweit Störungen bei O2 3.613 Update
Achtung, hier ist täuschend echtes "Totengeld" im Umlauf! 6.199
Vodafone startet 5G-Netz, Telekom zieht bald nach 101
Schalke-Sportvorstand über Nübel-Gerüchte: "Einen Wechsel schließe ich aus"! 803
Schwesta Ewa postet sexy Dessous-Foto: Ein Detail sorgt für Aufruhr 3.704
Ebay lässt mit "Was kostet was" auf YouTube "Der Preis ist heiß" auferstehen 321
XXL-Kader bei Union Berlin: Wer muss die Eisernen verlassen? 3.680
Oberbürgermeister von Hockenheim angegriffen und schwer verletzt 3.303
Nach Böhmermanns scherzhaftem Aufruf: Landen jetzt Berlins E-Scooter in der Spree? 3.800
Auf Kreta ermordete Dresdner Forscherin (†59) wurde zweimal überfahren und vergewaltigt 22.925
Tödlicher Unfall: Rollerfahrer kollidiert mit KVB-Bus und Auto 1.140
Frau kauft Becher auf Flohmarkt: Wenig später erkennt sie die Gefahr 11.581
Menschlicher Steinzeit-Schädel auf Baustelle gefunden! Doch eine Sache gibt Rätsel auf 5.162