"Lifeline"-Kapitän Reisch klagt an: "Seehofer ist ein Täter, er gehört vor Gericht" Top "Arschgesicht!" Mega-Zoff bei den Büchners im "Sommerhaus der Stars" Top Plünderungen und Schwerverletzte: WM-Feiern in Paris eskalieren Top Angst vor Gewalt: Ehefrau ruft Polizei, dann verprügelt ihr Mann die Beamten Neu Wenn Dir diese Zeichen etwas sagen, sollten wir reden! 51.451 Anzeige
7.589

44-jähriger Türke nach Facebook-Hassflut unter Polizeischutz

In #Schüttdorf steht ein 44-Jähriger jetzt unter Polizeischutz, weil er bei Facebook massive beleidigt und bedroht wurde.

Von Matthias Kernstock

Nach massiven Drohungen auf Facebook steht ein 44-jähriger Türke in Schüttorf unter Polizeischutz (Archivbild).
Nach massiven Drohungen auf Facebook steht ein 44-jähriger Türke in Schüttorf unter Polizeischutz (Archivbild).

Schüttdorf - Nach massiven Drohungen auf Facebook steht ein 44-jähriger Türke in Schüttorf (Niedersachsen) unter Polizeischutz.

Die Lage ist verzwickt. Das muss auch Schüttorfs Polizeisprecherin Heidi Herpel eingestehen. "Im Moment wissen wir noch nicht genau, was sich auf der Facebookseite des 44-Jährigen genau abgespielt hat", sagte Herpel auf TAG24-Nachfrage. "Alles ist auf türkisch. Unsere Beamten müssen den Sachverhalt erst übersetzen und ihn dann auswerten."

Das scheint bisher als sicher:

Am Montagabend meldete sich der 44-Jährige bei der Polizei. Auf seinem Facebook-Account befanden sich Informationen in türkischer Sprache, die die Angehörigen der Opfer der Anschläge von Istanbul "zutiefst beleidigen". Doch der Mann selbst hatte diese Post nach eigenen Angaben nie getätigt. Innerhalb weniger Stunden gab es tausende beleidigende Kommentare und Drohungen. Passiert ist dem Mann bisher noch nichts, heißt von der Polizei.

Wie es zum jetzigen Zeitpunkt aussieht, wurde der Account des Türken gehackt. Die Polizei stellte dem Mann nach den massenhaften Anfeindungen unter Polizeischutz. Zu Einzelheiten wollte sich die Polizeisprecherin nicht äußern. "Wie genau der Schutz aussieht kann ich aus ermittlungstaktischen Gründen nicht sagen", so Herpel.

Bei dem Doppelanschlag in Istanbul waren am Wochenende 44 Menschen getötet worden, darunter 36 Polizisten (TAG24 berichtete). Zu dem Anschlag bekannte sich kurze Zeit später die kurdische Extremistengruppe Freiheitsfalken Kurdistans (TAK) - eine Splittergruppe der verbotenen Arbeiterpartei Kurdistans (PKK).

Fotos: DPA

Vater missbraucht eigene Tochter: Wie die Mutter reagiert, ist abscheulich Neu Wiesn-Aufbau: Mehr Sicherheit sorgt für Rekord-Bierpreis Neu Geringe Ausbeute: Sommer-Hitze macht Pilzsammlern das Leben schwer Neu Spenden benötigt: Diese Blutgruppe ist besonders begehrt Neu
Einkaufs-Tour: So schnappen sich die Chinesen deutsche Firmen Neu Dramatische Szenen: Flugzeug überschlägt sich bei Notlandung Neu
Vorbild Bayern: So soll die Polizei gegen illegale Einwanderer vorgehen Neu "Mr. Schwaben" buhlt um die Bachelorette Neu Schrecklich: Diese Todesfalle lauert im heimischen Garten Neu Gute Gründe, warum es sich lohnt, in Dresden zu studieren 1.694 Anzeige "Blei für die Hater": Ist das der Killer vom McFit-Parkplatz? Neu Horror-Wochenende! 3 Tote und 125 Verletzte bei Unfällen in Brandenburg Neu Drei Wochen nach Horror-Sturz: Wie geht es Kristina Vogel? Neu Polizistin wird bei Festnahme plötzlich vom Blitz getroffen Neu Flug abgesagt oder verspätet? Hier wird Dir Entschädigung gezahlt 4.206 Anzeige Warum der Zoll einen Haufen Steine beschlagnahmt Neu Blutender Mann nach Angriff auf Polizisten tot: Warum musste er sterben? Neu Nach Höhlen-Drama in Thailand: Star-Unternehmer beschimpft Retter als pädophil Neu Horror-Unfall auf A71: Beifahrer verbrennt im Auto 3.245 Was kann eigentlich die neue TAG24-App? 6.814 Anzeige Neuer Plan von Gesundheitsminister Spahn: Können wir unsere Patientenakte bald auf dem Handy lesen? 485 Chaos oder Exempel? Abschiebung von Bin-Laden-Bodyguard vor Gericht 727 Update Das sind die häufigsten Unfälle im Garten 7.984 Anzeige Raser hinterlässt Trümmerfeld: Motor wird aus Auto gerissen und landet auf BMW 2.532 Kaum noch Hoffnung: Zwei Erntehelfer nach Bad in Elbe vermisst 2.636 Raubkatze bricht aus Zoo-Gehege aus und beginnt tödliche Jagd 8.423 Die offiziellen Tauffotos sind da! Hier schmachtet Kate ihren Prinzen an 2.903 Metallrohr durchbohrt Windschutzscheibe! Fahrer überlebt wie durch ein Wunder 1.510 "Fahrt alle zur Hölle": Wollersheim teilt im Sommerhaus der Stars aus 3.189 Junger Mann in Ostsee ertrunken? Keine Spur von vermisstem Schwimmer 3.499 Melt-Besucher sorgt für Waldbrand am Festivalgelände 1.468 Während WM-Finale: Polizei nimmt über 50 kroatische Fans fest 4.675 Vater stirbt bei Quad-Spritztour mit seinem zehnjährigem Sohn 2.679 Fahrer eines Abschleppwagens stoppt Geisterfahrer 554 Überraschende Wende nach Brandkatastrophe: Gericht lässt Flüchtling frei 6.765 "Ausländer raus": Rechte verteilen Hunderte Aufkleber in Bremen 268 Junge Mutter soll Baby nach Geburt mit T-Shirt erdrosselt haben 3.371 Abgedreht! So geht's weiter mit "Neues aus Büttenwarder" 205 Heftiger Streit im Hause Becker: Zieht Lilly jetzt bei Boris aus? 3.672 Dresdner Essenz wird zum weltweiten Schaum-Schlager 2.183 Ist Berlin Schuld am Single-Dasein der Bachelorette? 532 Sara Kulka genervt von ihren Kindern und ihrem Mann 2.510 Werden 50 Euro Eintrittsgeld für die Notaufnahme fällig? 2.308 Darum macht Sophia Thomalla aus ihrem Liebesleben ein Geheimnis 1.504 Genervt! Bachelor-Babe Svenja schimpft über Instagram-Follower 1.259 Opfer ausgepeitscht und vergewaltigt, doch der Täter muss nicht in den Knast 13.954 "Ertrinken ist ein stiller Tod": DLRG warnt nach Badeunfällen vor Gefahren 843 Tochter erschlägt Vater mit Spaten, nachdem sie Kiste mit alten Fotos findet 8.097 Nach wochenlangen Streiks: Neue Halberg Guss trifft IG Metall heute vor Gericht 710 Pfefferminztee-Trick macht Blowjob zur Sensation 6.064