Frau auf offener Straße angeschossen und schwer verletzt

Top

Ex-Polizist sicher: Maddi wurde an reiche Familie in Afrika verkauft

Neu

Krasse Veränderung! Das wird bald neu bei GZSZ

Neu

Hauptrolle in Roma-Film: Sido wird Schauspieler

Neu

Auf nach Dresden zur Tour-Premiere von Robbie Williams!

2.626
Anzeige
309

Schufa-Auskunft: Das Geschäft mit den personenbezogenen Daten

Die Schufa gehört zu den sogenannten Auskunfteien, die unter anderem für folgende Aufgabe bekannt ist: Die Kreditwürdigkeit von Verbrauchern bewerten. Damit möchte sie Vertrauen zwischen Unternehmen und Verbrauchern gewährleisten.
Die SCHUFA gehört zu den deutschen Auskunfteien.
Die SCHUFA gehört zu den deutschen Auskunfteien.

Die Schufa gehört zu den sogenannten Auskunfteien, die unter anderem für folgende Aufgabe bekannt ist: Die Kreditwürdigkeit von Verbrauchern bewerten. Damit möchte sie Vertrauen zwischen Unternehmen und Verbrauchern gewährleisten.

Für Banken ist die Kreditwürdigkeit ihrer Kunden der wichtigste Faktor bei der Vergabe von Krediten. Jedes Mal wenn sie Geld verleihen, gehen sie ein gewisses Risiko ein, dieses nicht mehr zurückzuerhalten. Verständlich, dass sie das Wagnis reduzieren müssen. Diese Aufgabe erledigen Auskunfteien wie die Schufa, die Daten über Verbraucher sammelt, speichert und daraus eine individuelle Kreditwürdigkeit erstellt. Laut dem Pressesprecher der Schufa, Ingo A. Koch, ist Vertrauen wichtig, um Geld verleihen zu können. Ohne Bonitätsprüfungen wären Kredite teurer.

Die Schufa liefert Infos, damit Verbraucher und Unternehmen ein Vertrauen zueinander aufbauen können. Sollte ein Bürger einen negativen Eintrag haben, ist dieser die Folge einer Zahlungsstörung. In diesem Fall müssen die Unternehmen prüfen, ob sie bereit sind, ein Geschäft mit dem Verbraucher einzugehen. Seit geraumer Zeit prüfen Unternehmen zusätzlich zur Schufa-Info die Kreditwürdigkeit der Verbraucher mit weiteren Methoden.

Frühzeitig über den Schufa-Score informieren

Neuer Mobilfunkvertrag oder Kredit?
Neuer Mobilfunkvertrag oder Kredit?

Verbraucher sollten sich vor der Inanspruchnahme einer Dienstleistung oder dem Kauf eines Produkts über einen eventuellen negativen Schufa-Eintrag informieren. Eine negative Bewertung bleibt drei Jahre lang bestehen, auch wenn der Verbraucher den Kredit in der Zwischenzeit abbezahlt hat. Das ist mit den Definitionen des Bundesdatenschutzgesetzes begründet und kann leider nicht umgangen werden. Eine einzige Ausnahme bilden neu gemeldete Einträge ab dem 1. Juli 2012. Innerhalb von sechs Wochen besteht die Möglichkeit, diese löschen zu lassen. Einzige Voraussetzung: Der Verbraucher zahlt den offenen Betrag und der Gläubiger kommuniziert den Zahlungseingang der Schufa. Weiterhin darf der offene Betrag den Wert von 2.000 Euro nicht überschreiten.

Es liegt im Interesse des Verbrauchers, solche Missverständnisse frühzeitig zu klären, denn ein negativer Eintrag kann für ihn Mehrkosten bedeuten. Auch wenn ein Dienstleister ein Auge zudrückt und einen Handyvertrag oder Kredit vergibt, muss der Kunde damit rechnen, extra zu zahlen. Viele Banken besitzen für solche Kunden bonitätsabhängige Zinsen, soll heißen: Da die Unternehmen den negativen Schufa-Eintrag als ein Anzeichen für finanzielle Probleme deuten, möchten sie sich zusätzlich absichern. Folglich zahlt der Kunde höhere Zinsen für den Kredit als ein Mitbürger ohne negativen Schufa-Eintrag. Die Zinssätze können von fünf bis fünfzehn Prozent reichen.

Im Mobilfunkbereich gibt es zwar immer mehr Anbieter, die Verbrauchern den Abschluss eines Handyvertrags trotz negativem Schufa-Eintrag ermöglichen, dennoch kommt es häufig auch dazu, dass Kunden mit einem Prepaid-Angebot abgewunken werden. Zwar laufen die meisten Handyverträge nur zwei Jahre, dennoch wollen viele Mobilfunkanbieter kein Risiko eingehen und auf den Kosten sitzen bleiben.

Welche Daten die Schufa theoretisch speichern darf

Ob ein Kaufvertrag zustande kommt, liegt trotzdem im Ermessen des Unternehmens.
Ob ein Kaufvertrag zustande kommt, liegt trotzdem im Ermessen des Unternehmens.

Welche Daten speichert die Schufa? Diese Frage beantwortet das Bundesdatenschutzgesetz (hier einsehbar). Die Schufa verfügt eigenen Angaben zufolge über Daten für 66,4 Millionen natürliche Personen (Stand: 2016). Das Unternehmen setzt sich dafür ein, mit den personenbezogene Daten, die äußerst sensibel sind, korrekt umzugehen. Alle Daten werden in Deutschland gespeichert und die Aktivitäten der Firma unterliegen dem bereits angesprochenem Bundesdatenschutzgesetz. Die zuständige Datenschutzaufsichtsbehörde hat zudem Zugang zu den Daten und verfolgt die Prozesse der Schufa.

Zu den gespeicherten Datensätzen gehören einerseits persönliche Daten wie Name, Geburtsdatum und -ort, aktuelle und frühere Anschrift(n) sowie der Schufa-Basisscore. Von Vertragpartnerunternehmen erhält die Schufa Informationen über Bankkonten, Kreditkarten sowie jegliche Art von Verträgen, Krediten und Bürgschaften. Nicht gesammelt werden Daten zum persönlichen Einkommen, Kaufverhalten, Nationalität, Familienstand, Lebenseinstellung oder Beruf.

Die Berechnung des Schufa-Basisscores

Neuer Vertrag? Oft fragen Unternehmen nach dem SCHUFA-Score.
Neuer Vertrag? Oft fragen Unternehmen nach dem SCHUFA-Score.

Jedem Verbraucher wird ein mathematisch-statistisch ermittelter Basisscore zugerechnet, dessen Wert zwischen null und einhundert liegt. Er gibt im Grunde Auskunft darüber, wie groß die Wahrscheinlichkeit (in Prozent) ist, dass ein Kunde seiner Pflicht nachkommt. Je höher der Score, desto größer die Kreditwürdigkeit der Person. Da der Basisscore Verbrauchern als Orientierungswert dient, um ihre eigene Bonität einschätzen zu können, wird er nicht anfragenden Unternehmen kommuniziert.

Über die genaue Berechnung des Schufa-Basisscores liegen keine Informationen vor. Lediglich die Datenschutzbehörden der Länder kennen das mathematisch-statistische Verfahren. In den Medien sickerten immer wieder Gerüchte zur Ermittlung des Wertes durch. So soll unter anderem die Wohngegend den Score beeinflussen. Laut der Schufa werden Geodaten nur dann verwendet, wenn ansonsten zu wenige Informationen über den Verbraucher vorliegen. Verbraucherschützer gehen davon aus, dass ein häufiger Wohnortwechsel den Score negativ beeinflussen könnte. Da die Schufa eigenen Angaben zufolge den Beruf der Verbraucher nicht kennt, könnte das Unternehmen nicht ermitteln, dass es sich um eine Person handelt, die aus beruflichen Gründen umzieht.

Zusätzlich zum Basisscore, der Verbrauchern als Richtwert dient, gibt es branchenspezifische Scores für die Bereiche Banken, Leasing, Handel, Telekommunikation, Versicherungen und viele mehr. Für jede Branche gibt es einen separaten Score, den Verbraucher abfragen sollten, bevor sie sich für eine Dienstleistung oder ein Produkt entscheiden.

Gemäß § 34 des Bundesdatenschutzgesetzes hat jeder Bürger ein Recht darauf, zu erfahren, welche Daten der Schufa vorliegen. Das Unternehmen offeriert Verbrauchern die Möglichkeit, einmal pro Jahr eine Datenübersicht kostenlos anzufordern. Die Daten aus der Übersicht sind nicht dieselben wie jene einer Bonitätsauskunft. Eine Bonitätsauskunft können Verbraucher nur gegen eine moderate Gebühr beantragen.

Denkt Nathalie Volk über eine Trennung von Frank nach?

3.413

Fans in Sorge: Sophia Thomalla schockt erneut mit Skinny-Körper

2.674

Fassanstich versaut: Ganze Sportmannschaft nimmt unfreiwillige Bierdusche

249

Dieser neue Trend sieht ziemlich eklig aus

3.251

Rechte, Linke, Ausländer begehen so viele politische Straftaten wie noch nie

1.560

So geht es in Deutschlands wohl verrücktester Schule zu

1.597

Du suchst was neues für Dein Auto? Dann schau mal hier!

13.809
Anzeige

Frau wirft sich auf Streifenwagen und verletzt Polizistin im Gesicht

2.286

TV-Mobbing und Morddrohungen! Steht Honeys Karriere vor dem Aus?

2.881

So krass rastet Shakira beim Fußball-Spiel ihres Mannes aus

1.965

Hier gibts den STARWARS BB-8 Droiden für zuhause!

3.621
Anzeige

Gefasster Ladendieb ist offenbar ein Doppelmörder

6.224

Im Bett mit Micaela Schäfer: Nacktschnecke gibt es bald zum Anfassen

1.882

Du willst lächeln wie ein Top-Model? Dann schau mal hier!

15.987
Anzeige

Bei Mc Donald's gibt's jetzt auch heiße Würstchen!

3.186

Familie mit drei Kindern landet mit drei Tagen Verspätung auf Gran Canaria

5.539

Clean eating: Was ist das eigentlich?

1.545
Anzeige

Auf dem Weg zu "Fast & Furious 8": Polizei stoppt Rowdys auf der Autobahn

1.800

Betrunkener Mann geht mit Armbrust auf Polizisten los

1.601

Das Team von Tag24 sucht genau Dich!

21.728
Anzeige

Große Ehre für Conchita Wurst: Dieser Modezar entwirft ihre Kostüme

530

Linksradikale wollen mitten durchs Myfest marschieren

567

Hol Dir jetzt 30€ für Dich und Deinen verein

Anzeige

Verfahren gegen "Bürgerwehr" wegen geringer Schuld eingestellt!

10.722

Mann spaziert mit 3,3 Promille über die Gleise

2.828

HIER GIBTS DIE NEUE SERIE MIT MATTHIAS SCHWEIGHÖFER KOSTENFREI ZU SEHEN

2.888
Anzeige

Leiche in verbranntem Auto: Identität aufgeklärt

3.798
Update

Mutmaßlicher Mörder von Thu T. geschnappt

9.617

Polizei findet blutüberströmtes Baby in Wohnung: Mutter gesteht Mord

9.765

1,80 Meter hoher Zaun soll Schule vor Junkies und Huren schützen

3.261

Loveparade-Katastrophe kommt jetzt doch vor Gericht!

2.412

Shitstorm! Rihanna setzt sich den Kopf der Queen auf

870

Migranten treten auf Lesbos in Flüchtlingslager in Hungerstreik

1.878

Exklusiv! Peter Neururer und Hans Sarpei hautnah

842

So lernte Jennifer Lopez ihre neue Liebe Alex Rodriguez kennen

1.147

YouTube-Skandal: Krasavice und Co. fordern Nacktfotos minderjähriger Fans!

7.345

Was machen denn diese Ziegen im Polizeiauto?

1.444

Irgendetwas fehlt doch auf diesem Foto von den Victoria's Secret-Models

10.116

Edeka bringt Einhorn-Klopapier mit Zuckerwatte-Duft auf den Markt

2.750

Mit diesen sieben Tipps verhinderst Du stinkende Fürze

10.132

Banden sie einen Flüchtling an einen Baum? Heute stehen diese Männer vor Gericht

5.678
Update

Diese Promis vernaschten Melanie Müllers Malle-Wurst

3.457

Ehemaliger Bundesliga-Profi und Nationalspieler erhängt sich in seinem Haus

33.505

Krebskranke 20-Jährige hatte nur einen Wunsch: Schön zu sterben

6.300

Großfahndung! Mann weiß nach Crash nicht mehr, wie viele Leute in seinem Auto saßen

17.828

Wagenknecht bedauert Erfolg Macrons bei der Frankreich-Wahl

6.114

Mann schleudert Ast auf fahrendes Auto: 7-Jährige verletzt

2.466

Internationaler Haftbefehl! Wo steckt der Mörder von Thu T.?

5.102

Frankreich-Wahl: Macron liegt knapp vor Le Pen

2.944

Säure-Attacke! Freund von schwangerem Model verhaftet

5.726

Bei "Grill den Henssler" läuft's mal wieder nicht gut für Honey

7.386

Sarah Lombardi: So wachsen ihre Ex-Affäre Michal und Alessio zusammen

9.584

19-Jährige macht per Spotify Schluss

5.093

Einbrecher stolpert über zwei Leichen

4.946