Wenn Passagiere toben: So oft fallen Flüge an deutschen Airports aus Top "Tatort"-Star arbeitet tatsächlich hinter Gittern Top Gericht entscheidet: Müssen wir wirklich alle Rundfunk-Beitrag zahlen? Top GZSZ-Abschied nach 5 Jahren: Überraschungsbesuch für Anni Top Wenn Dir diese Zeichen etwas sagen, sollten wir reden! 53.831 Anzeige
233

Schuldunfähig? Psychisch Kranke soll Partner ermordet haben

Befand sich eine Frau aus Münster zum Zeitpunkt des Mordes an ihrem Lebensgefährten in einem Zustand der Schuldunfähigkeit? Davon geht die Staatsanwaltschaft zumindest aus.
Eine 45-Jährige soll ihren Partner im Zustand der Schuldunfähigkeit getötet haben. (Symbolfoto)
Eine 45-Jährige soll ihren Partner im Zustand der Schuldunfähigkeit getötet haben. (Symbolfoto)

Münster - Mitte August 2016 kam es in Münster zu einer tödlichen Auseinandersetzung. Eine Frau soll ihren Lebensgefährten während eines Streits ermordet haben.

"Umfangreiche Ermittlungen der Mordkommission, die Auswertung der Spuren und das Obduktionsergebnis ermöglichen nun eine vorläufige Rekonstruktion des Geschehens", hieß es in einem Statement von Oberstaatsanwalt Martin Botzenhardt vom 15. September.

"Demnach hat die 45-jährige Lebensgefährtin des Opfers vermutlich nach einem Streit mehrfach mit unterschiedlichen Gegenständen, unter anderem einem Messer und einer Schere, geschlagen und zugestoßen."

Im Verhör gab die Beschuldigte an, sich gegen ihren Lebensgefährten verteidigt zu haben. An die Einzelheiten des Geschehens soll die Frau keine Erinnerung mehr haben.

"Es bestehen derzeit Zweifel an der Schuldfähigkeit der Beschuldigten. Die Staatsanwaltschaft Münster hat daher beim Amtsgericht Münster wegen des Verdachts des Totschlags die einstweilige Unterbringung der Tatverdächtigen in einem psychiatrischen Krankenhaus beantragt", erklärte der Oberstaatsanwalt.

Jetzt hat die Staatsanwaltschaft Münster gegen die Beschuldigte wegen des Verdachts des Totschlags anstelle einer Anklage einen Antrag auf Sicherungsverwahrung erhoben. Voraussetzung dafür ist, dass man davon ausgeht, dass die Frau ihren Lebensgefährten im Zustand der Schuldunfähigkeit getötet hat.

Ein psychiatrischer Sachverständiger hat festgestellt, dass die Beschuldigte an einer psychischen Erkrankung leidet und nicht auszuschließen ist, dass sie, sofern sie den 52-Jährigen ermordet hat, zum Tatzeitpunkt schuldunfähig gewesen ist.

Ausgehend von dieser Diagnose ist die Beschuldigte bei dem Streit möglicherweise in einen psychotischen Zustand geraten, hat hierdurch die konkrete Situation verkannt und dann ihren Lebensgefährten tödlich verletzt.

Da die Beschuldigte wegen ihrer Erkrankung derzeit für die Allgemeinheit gefährlich ist, könnte das Landgericht in dem Sicherungsverfahren die Unterbringung der Beschuldigten in einer psychiatrischen Klinik anordnen.

Das Landgericht Münster muss jetzt über die Zulassung der Antragsschrift entscheiden.

Fotos: 123RF

So grausam: Besitzer bindet Hund Stein um Hals und schmeißt ihn ins Wasser Top Laster-Fahrer kippt Müll auf Straße und handelt damit genau richtig Top Letztes Unternehmen gibt auf: Jetzt fährt nachts kein Taxi mehr Neu A40-Brücke über den Rhein bei Duisburg fünf Tage Richtung Venlo dicht! Neu
Mehrere Tote: Flieger stoßen zusammen und stürzen in Sumpfgebiet Neu Sollten Lehrer an Problemschulen Extraprämien erhalten? Neu
Liebesflaute bei Beatrice Egli: Warum sie einfach keinen Freund findet Neu Mann vergewaltigt Ex im Auto und filmt es: Unfassbar, wer noch dabei war Neu Gefährlicher Virus! Wie Mäuse uns krank machen Neu "Mit ihrem Ex-Freund geschlafen": Wieder Mega-Zoff zwischen Ex-"GNTM"-Kandidatinnen Neu Nervige Insekten: So macht Ihr diesen Ameisen die Fliege Neu Verkehrsamt-Mitarbeiterin soll Autos auf Knopfdruck "verjüngt" haben Neu So witzig kontern die Berliner Verkehrsbetriebe das weltberühmte Londoner Deo-Bahnen-Plakat Neu Wer hilft bei einem Unfall in der Freizeit oder beim Sport? Anzeige Streit eskaliert: Mein Nachbar schnitt mir das halbe Ohr ab Neu Sie wollten Flüchtlingen helfen: Jetzt stehen Bürger in NRW vor dem Ruin Neu Exklusiv! Sophia Thomallas Tätowierer verrät, wann das "Helene"-Tattoo kommt Neu Schwerer Crash zwischen drei Lkw auf A3: Fahrer eingeklemmt 3.752 Was kann eigentlich die neue TAG24-App? 9.126 Anzeige Schock-Fund: Passant sieht Leiche auf dem Main treiben 3.305 Traumduo wieder vereint? Dieser Star steht vor der Rückkehr zu Ronaldos Juve! 3.061 So will Cottbus das Leben für Ausländer einfacher machen 3.461 Rätselhafter Tod: Fotograf (27) stirbt in Gefängnis! 5.568 Rollt dieser tierische Schnappschuss die Suche nach verschollenem Wolf wieder auf? 2.162 Jugendlicher taucht nach Sprung von Badeinsel nicht mehr auf 817 Warum gibt es jetzt so viel Helene-Fischer-Bashing? 5.448 Darum ist Alkohol bei Hitze so gefährlich 1.831 Sachsens Fußballpräsident kritisiert DFB und Löw! 2.956 Unbekannter spickt Klettergerüst auf Spielplatz mit scharfen Klingen 391 Horror-Unfall! Motorradfahrer kracht in Transporter und verliert sein Bein 2.077 Drama in Mülheim: Brachte die Mutter ihre beiden Töchter um? 3.913 Heftiger Crash auf B294: Mindestens ein Toter! 403 Englische Touristen feiern friedlich, dann setzt es Schläge und Tritte 2.387 Mann läuft 32 Kilometer zu neuem Job: Die Reaktion seines Chefs hätte er wohl nie erahnt 19.210 Frau beißt Nachbarin die halbe Nase ab: Dann wird es richtig ekelhaft 8.599 Besonderer Gast: Angela Merkel besucht Kölner Caritas 394 Wer hat sie gesehen? Hilflose Rentnerin Regine verschwunden! 414 Horror-Crash auf Landesstraße: Zwei Lkw krachen zusammen 343 Leonard Freier: Ausgerechnet die Hochzeitsnacht ging schief 2.356 Lkw rammt Arbeitsbühne: Arbeiter eingeklemmt und schwer verletzt 188 Halle-MUH-ja! Polizei erweckt totgeglaubte Kuh 1.279 Rockerprozess endet mit Klatsche für die Anklage 761 Vor den Augen seiner Kinder: Vater beim Joggen angeschossen 2.278 Im Video: Flammeninferno bedroht Dorf bei Leipzig 36.778 Update Diese Entdeckung lässt den Polizisten "das Blut in den Adern gefrieren" 5.243 Schrecklich! Polizei entdeckt Rudel Hunde in erbärmlichen Zustand 2.165 Trunkenbold mit irrem Alkoholpegel attackiert Bahn-Mitarbeiter 344 Mann masturbiert ungeniert im Park vor kleinen Kindern 532 Amtlich: Asylbewerber müssen ärztliche Behandlung nicht selbst zahlen 5.769 29-Jähriger seit Samstag vermisst: Wer hat Gharib F. gesehen? 2.230