Keine Feuer-Übung! 340 Kinder aus Schule evakuiert

Beim Eintreffen der Feuerwehr waren bereits alle Schüler aus dem Gebäude evakuiert.
Beim Eintreffen der Feuerwehr waren bereits alle Schüler aus dem Gebäude evakuiert.

Rheda-Wiedenbrück - Als am Dienstagmorgen der Feueralarm durch die Pius-Bonifatiusschule in Rheda-Wiedenbrück schrillte, verhielten sich alle 340 Schüler vorbildlich und folgten den 22 Lehrkräften nach draußen, obwohl es in Strömen regnete.

"Als wir hier eintrafen, war das Gebäude komplett geräumt, das hat vorbildlich geklappt", sagte der stellvertretende Stadtbrandinspektor Wolfgang Pollmeier stolz.

Um 9.50 Uhr wurde die Feuerwehr alarmiert. Kurz nachdem sie eintrafen, führten sie die Jungen und Mädchen in die angrenzende Turnhalle, damit sich niemand erkältete.

Im Anschluss begaben sich vier Feuerwehrleute mit Atemschutzmasken ins Gebäude, um nach dem Brandherd zu suchen. Auf der Toilette wurden sie fündig: Ein Mülleimer, in dem sich jede Menge Papiertaschentücher befanden, brannte lichterloh.

Die Brandursache ist bisher unklar. Den Einsatzkräften gelang es schnell, das Feuer unter Kontrolle zu bringen und es zu löschen. Durch den brennenden Kunststoff hatte sich jede Menge Rauch entwickelt, deshalb wurde der kaputte Mülleimer nach den Löscharbeiten ins Freie gebracht.

Nach intensiver Belüftung der Schule konnten die 340 Schüler rund eine Stunde nach dem Alarm zurück ins Gebäude. Der Unterricht wurde allerdings in andere Räume verlegt, da der betroffene Bereich vorübergehend gesperrt wurde.

Bevor dort wieder gelehrt werden kann, muss er erst intensiv gereinigt werden.

Vorbildlich folgten die Kinder ihren Lehrern nach draußen.
Vorbildlich folgten die Kinder ihren Lehrern nach draußen.
Mit Atemschutz gingen Feuerwehrleute ins Gebäude, um nach dem Brandherd zu suchen.
Mit Atemschutz gingen Feuerwehrleute ins Gebäude, um nach dem Brandherd zu suchen.
Der Übeltäter war schnell gefunden: Ein Mülleimer hatte Feuer gefangen - wie ist bisher unklar.
Der Übeltäter war schnell gefunden: Ein Mülleimer hatte Feuer gefangen - wie ist bisher unklar.
Nach einer Stunde war der Einsatz für die Feuerwehrleute beendet.
Nach einer Stunde war der Einsatz für die Feuerwehrleute beendet.

WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0